Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Human Resources
Aus diesen Gründen spenden Unternehmen: Bindung von Mitarbeitenden steht im Fokus

Aus diesen Gründen spenden Unternehmen: Bindung von Mitarbeitenden steht im Fokus

Marié Detlefsen | 24.05.23

Wie wichtig ist das soziale Engagement von Unternehmen in Deutschland und warum greifen einige Betriebe auch mal tiefer in die Tasche, um sich für die Gesellschaft einzusetzen? Wir zeigen dir, was Unternehmen dadurch erreichen wollen und welche Rolle die Mitarbeiter:innenbindung in diesem Zusammenhang spielt.

Viele Menschen engagieren sich bereits sozial in ihrer freien Zeit. Sei es in der freiwilligen Feuerwehr, als Nachhilfelehrer:in oder bei einer ehrenamtlichen Tätigkeit. Es gibt vielzählige Wege, wohltätig unter die Arme zu greifen. Insbesondere in Krisenzeiten spielt soziales Engagement eine tragende Rolle und ist gefragter denn je. Doch hat sich gemeinnütziger Einsatz nicht nur im privaten Rahmen fest etabliert, sondern mittlerweile auch in der Unternehmenswelt. Sowohl für Startups, kleinere und mittlere Unternehmen stellt das Engagement für den guten Zweck mehr als nur ein gutes Image dar. Der neue Report von Pens.com nimmt diese Thematik genauer unter die Lupe. Warum und wofür Unternehmen spenden und welche Rolle der War for Talents in diesem Zusammenhang spielt, erfährst du in diesem Beitrag.

Unternehmenseinsatz für die Gesellschaft

Coronapandemie, Inflation oder die Auswirkungen des Klimawandels – all das sind Krisen, mit denen wir uns aktuell befassen müssen. Eine Möglichkeit zur Bewältigung stellen Spenden dar, wobei insbesondere der Beitrag kleinerer und mittlerer Unternehmen gefragt ist. Schließlich gehören laut des Statistischen Bundesamtes in Deutschland etwa 99 Prozent der Unternehmen zum Mittelstand und beschäftigen rund 55 Prozent aller Arbeitnehmenden. Somit ist es erfreulich zu sehen, dass sich die deutsche Wirtschaft mit insgesamt etwa 9,5 Milliarden Euro an wohltätigen Zwecken beteiligt. Vorwiegend liegen dabei Geld-, Sach- und Zeitspenden hoch im Kurs.

Allerdings sind mittlerweile bereits viele der Ansicht, dass das große Engagement von Unternehmen notwendig ist und es nicht mehr reicht, nur Arbeitsplätze, Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen. Laut ZiviZ stimmten im Jahr 2018 noch durchschnittlich 46 Prozent der Aussage zu, dass Unternehmen sich zusätzlich für die Gesellschaft einsetzen sollten. Im Jahr 2022 stieg dieser Wert auf 57 Prozent an. Dabei zeigen Großunternehmen mit 68 Prozent bisher noch ein stärkeres Pflichtbewusstsein als kleine (56 Prozent) und mittlere (59 Prozent) Unternehmen.

Spenden als Grund für die Mitarbeiter:innenbindung

Doch warum spenden Unternehmen so viel und dient dies alles nur, um ein gutes Image zu erreichen? Insbesondere kleinere Betriebe stehen oft vor finanziellen Herausforderungen, was sind also Anreize, um sich dennoch zu beteiligen? Laut des Reports steht der Wunsch einen Beitrag für die Gesellschaft leisten zu wollen an erster Stelle und wurde mit etwa 71 Prozent als häufigster Grund von kleinen und mittelständischen Unternehmen genannt. Dennoch gibt es auch weitaus strategischere Beweggründe: Knapp 57 Prozent gaben an, die Bindung ihrer Mitarbeitenden durch soziales Engagement zu gewährleisten, etwa die Hälfte (49 Prozent) möchte dadurch ihren Ruf verbessern und etwa 47 Prozent möchte damit den eigenen Ruf als Arbeitgeber:in steigern. Nur etwa zwölf Prozent und somit der geringste Anteil gab an, durch Spenden ihre eigenen finanziellen Unternehmensziele zu unterstützen.

Diagramm mit Balken: Motivationsgründe warum kleine und mittlere Unternehmen spenden, ©Pens
Motivationsgründe warum kleine und mittlere Unternehmen spenden (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht) © Pens

Vorteil im War for Talents

Warum geben die meisten Unternehmen die Mitarbeiter:innenbindung als Grund für ihr soziales Engagement an? Die Antwort: Der Nachwuchs fehlt. Insgesamt 46 Prozent der befragten kleinen und mittleren Unternehmen gaben an, Schwierigkeiten mit der Akquise und Bindung qualifizierter Mitarbeiter:innen zu haben. Insbesondere für jüngere Beschäftigte spielen die Werte und das Engagement eines Betriebes eine wichtige Rolle. Spenden oder andere wohltätige Beteiligungen können damit durchaus einen strategischen Vorteil im Kamp um neue Talente bringen. Der Report zeigt deutlich:

Mit der Förderung thematisch passender Projekte können es Unternehmen schaffen, ihre Werte authentisch zum Ausdruck zu bringen und somit gleichzeitig die Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Betrieb zu erhöhen.

Außerdem gibt es für Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, sich für soziale Projekte einzusetzen. Zu den beliebtesten Bereichen gehörten 2022 in Deutschland Sport (53 Prozent), Soziales (44 Prozent), Bildung und Weiterbildung (39 Prozent) sowie Klima- und Umweltschutz (30 Prozent). Durch die Beteiligung an der Bewältigung von aktuellen Krisen und Problemen verdeutlichen Unternehmen immer mehr, dass sie als eigenständige Akteur:innen auftreten wollen, um ihre Ziele, Werte und Überzeugungen nach außen hin zu vermitteln.


Wenn du mehr über brandaktuelle Recruiting Hacks, -Trends und -Chancen erfahren möchtest, kannst du dich für unser facettenreiches Event Digital Bash – HR am 31. Mai anmelden. Du erhältst du Hands-On-Tipps zur Gen Z auf dem Arbeitsmarkt, New Work Culture, Lohnabrechnungen in Echtzeit und mehr.

Digital Bash – HR

Digital Bash HR Grafik, rot, Schriftzug, Logos, grafische Elemente
Digital Bash – HR, eigener Screenshot

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.