Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Cases
Tyto Tech 500 Power List 2020: Die einflussreichsten Deutschen im Technologie-Sektor

Tyto Tech 500 Power List 2020: Die einflussreichsten Deutschen im Technologie-Sektor

Niklas Lewanczik | 03.12.20

Wer hat den größten Einfluss in der Tech-Welt? Das Ranking der PR-Agentur Tyto zeigt: Marketing-Tech-Profis dominieren die Branche, Journalismusfachkräfte gewinnen an Einfluss und Frauen sind auch im Online Business unterrepräsentiert. Am einflussreichsten ist Sascha Dolling von OMD Hamburg.

Sascha Dolling (OMD Hamburg), Jens Pöppelmann (IP Deutschland) und Oliver von Wersch (vonwerschpartner) führen 2020 die Tyto Tech 500 Power List in Deutschland an. Das gab die inhabergeführte pan-europäische PR-Agentur Tyto bekannt. Die Agentur arbeitet eng mit Unternehmen aus Technologie, Wissenschaft und Innovation zusammen und hat jetzt die Tech 500 Power List 2020 veröffentlicht. Das Ranking basiert auf einer datengestützte Untersuchung. Nach Angaben von Tyto ist die Studie die erste ihrer Art und bewertet den jeweiligen Einfluss unter anderem anhand der persönlichen Präsenz in sozialen und traditionellen Medien, aber auch der des Arbeitgebers und assoziierten Organisation. Eine übergeordnete Erkenntnis ist: Die Top Ten der Liste arbeiten ausschließlich im Bereich der Marketing-Technologie. Hier kommen die zehn einflussreichsten und weitere zentrale Ergebnisse der Studie.

Frauenanteil der Tyto Tech 500 in Deutschland unter 20 Prozent

19 Prozent: So gering ist der Anteil an Frauen in der Liste der Tyto Tech 500 in Deutschland. Auch im Vergleich zu Großbritannien (28 Prozent) und Frankreich (27 Prozent) ist das ein niedriger Wert. In der Top Ten sind immerhin drei von zehn Personen weiblich. Tyto fand auch heraus, dass der Frauenanteil in der Kategorie GreenTech bei 29 Prozent liegt.

Zu den Gewinnern zählt in diesem Jahr die Kategorie BioTech. 167 Prozent mehr Personen aus diesem Bereich als im vergangenen Jahr sind vertreten. Das Ranking ordnet die Influencer in 15 verschiedenste Unterkategorien wie FinTech und HealthTech und sechs Gruppen wie Führungskräfte, Politikerinnen und Politiker und Akademikerinnen und Akademiker ein. Die Top Ten wird aber von einem Bereich dominiert: Marketing-Technologie – allerdings ist kein Unternehmen doppelt durch Personen vertreten. Neben Spitzenreiter Sascha Dolling von OMD Hamburg sind beispielsweise auch Miriam Thome von Xandr oder Sven Bornemann von netID vertreten.

Die Top Ten der deutschen Tyto Tech 500 Power List 

  1. Sascha Dolling – OMD Hamburg 
  2. Jens Pöppelmann – IP Deutschland 
  3. Oliver von Wersch – vonwerschpartner 
  4. Sven Bornemann – netID 
  5. Sven Stühmeier – Vodafone Germany 
  6. Carol Starr – Magnite/Apple 
  7. Bastian Krüger – Outbrain 
  8. Norman Wagner – Deutsche Telekom 
  9. Miriam Thome – Xandr 
  10. Maike Abel – Nestlé Deutschland 

Bezogen auf die Kategorien ist in Deutschland nach GeneralTech (29 Prozent der Personen in der Liste) der Sektor FinTech stark vertreten (hier sind 13 Prozent der Personen aktiv). Allerdings sind 33 Prozent der FinTech-Influencer im vergangenen Jahr auf die Plätze unterhalb der Top 500 gefallen. Stark zeigen sich dagegen auch die Bereiche GreenTech und BioTech. Brendon Craigie, Mitbegründer und Managing Partner bei Tyto, erklärt:

Die diesjährige Liste wurde zweifellos von der Pandemie beeinflusst. Die enorme politische und wirtschaftliche Unsicherheit des vergangenen Jahres hat dazu geführt, dass zuvor prominente Technologiesektoren wie Fintech an Einfluss verloren haben, während andere wie GreenTech oder BioTech gewachsen sind. Diese Verschiebung deutet darauf hin, dass Menschen der Technologie zutrauen, dass sie zur Bewältigung von Krisen beitragen kann. 

Mehr Journalismusfachkräfte und wenige Personen aus der Politik auf der Liste

Im Vergleich mit Großbritannien und Frankreich sind in Deutschland insbesondere viele Personen aus den Bereichen MarTech und TravelTech vertreten. Andere Kategorie, die Tyto anführt, werden häufig von Influencern aus dem Vereinigten Königreich dominiert.

Während 394 der 500 Plätze auf der List an Business-Führungskräfte und Unternehmer gehen, sind insgesamt nur sieben Politikerinnen oder Politiker darauf zu finden. Darunter sind Peter Altmaier, Jens Spahn, Andreas Scheuer und Dorothee Bär. Diese vier prominenten Personen haben es aber immerhin in die Top 100 geschafft. Der Einfluss der Journalismusfachkräfte scheint dagegen zu wachsen. 2019 waren 17 Journalistinnen und Journalisten auf der Liste platziert, 2020 sind es 72. Die gesamte Tyto Tech 100 findest du hier.

Für die Tyto Tech 500 Power List wurde ein fünfstufiger, datengesteuerter Analyseprozess entwickelt, der den individuellen Einfluss innerhalb traditioneller und sozialer Medien sowie die Prominenz bei öffentlichen Veranstaltungen bewertet. Dieses Jahr wurde neben Großbritannien und Deutschland auch der Einfluss im französischen Technologie-Sektor untersucht. Zusätzlich zu dem Ergebnis in den einzelnen Märkten enthält der Bericht eine europäische Top 100. 

Methodologie 

Tyto hat zusammen mit der Analyse-Agentur delineate eine Methodik entwickelt, die Technologie-Influencer in Deutschland identifiziert. Untersucht wurde der Einfluss der Person selbst, der der Organisation, die sie vertritt, sowie die jeweilige Präsenz in sozialen und traditionellen Medien. Auch öffentliche Auftritte, etwa im Rahmen von Konferenzen, wurden miteinbezogen. Influencer zu sein spricht in dieser Methodik für die Wirkung und den Einfluss, den eine Person auf die Debatten innerhalb eines bestimmten oder auch auf den allgemeinen Technologie-Sektor hat.   

Folgende vier Faktoren wurden für das Ranking herangezogen: 

  1. Persönlicher Einfluss durch die Social-Media-Präsenz: eine Kombination aus LinkedIn und Twitter (Reichweite und Post-Frequenz) 
  2. Domain Authority der Website und/oder des Blogs der Person und der Organisation 
  3. Anerkennung aus der Branche: Vorträge auf und Teilnahme an Konferenzen im Technologie-Sektor in den letzten zwölf Monaten 
  4. Berichterstattung: Mindestens sechsmal in den letzten zwölf Monaten in relevanten Medien zitiert  

Die Informationen aus diesem Beitrag entstammen der offiziellen Pressemitteilung von Tyto.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*