Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Cases
Amazon zahlte 32.000 US-Dollar pro Minute für Werbung

Amazon zahlte 32.000 US-Dollar pro Minute für Werbung

Niklas Lewanczik | 11.02.22

Mit 16,9 Milliarden US-Dollar Ausgaben für Advertising und Promotion im Jahr 2021 ist Amazon auf dem Weg zum größten Advertiser der Welt.

AWS, Prime Video, Amazon Music: Das von Jeff Bezos gegründete Unternehmen ist längst nicht mehr bloß die riesige – und womöglich wichtigste – E-Commerce-Plattform im Digitalraum. Inzwischen nimmt Amazon dank verschiedenster Angebote und Services regelmäßig über 100 Milliarden US-Dollar pro Quartal ein. Im vierten Quartal 2021 waren es gar 137,4 Milliarden. Doch User greifen nicht nur auf die Plattform und die Dienste des Unternehmens zurück, weil es schon so populär ist – obwohl dieser Effekt sicher nicht ausbleibt. Sie werden auch über massive Werbeoffensiven Amazons immer wieder über neue Möglichkeiten informiert. So hat Amazon seit 1995 über 75 Milliarden US-Dollar in Werbung investiert, 38,8 Milliarden davon in den vergangenen drei Jahren. Auf diese Weise könnte das Business für das Jahr 2021 auch die Top-Position der globalen Advertiser von einem anderen Player übernehmen.

Amazon mit über 500 US-Dollar Werbeausgaben pro Sekunde

Wie enorm sich die Kosten für Advertising und Promotion bei Amazon ausnehmen, zeigt Bradley Johnson in seinem Artikel bei Publisher Ad Age auf. Johnson ist Director of Data Analytics bei Ad Age und hat die Werbeausgaben des Unternehmens seit der Gründung des ersten Online Stores 1995 analysiert. Er bricht die immensen Ausgaben von 16,9 Milliarden US-Dollar herunter und erklärt, dass Amazon also pro Sekunde 536 US-Dollar, pro Tag sogar rund 46 Millionen US-Dollar investiert, um die eigene Marke zu promoten.

Um die 16,9 Milliarden US-Dollar in Relation zu setzen, bietet sich ein Vergleich mit dem Gewinn des Unternehmens an. Im vierten Quartal lag dieser erstaunlich hoch, bei 14,3 Milliarden US-Dollar.

Womöglich auf lange Sicht der Top Advertiser

Welchen Stellenwert diese Werbeausgaben Amazon im Ranking der Top Advertiser verschafft, zeigt sich an weiteren Erhebungen von Ad Age. Platz eins dürfte dem Unternehmen nach Bradley Johnsons Einschätzung sicher sein. Diesen hatte Amazon bereits 2019 erreicht, 2020 kletterte der Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble ganz nach oben. P&G gab seinerzeit 11,5 Milliarden US-Dollar für Werbung aus, Amazon 10,9 Milliarden.

Der Sprung im vergangenen Jahr ist jedoch beim E-Commerce Player so groß, dass dieser zum größten Advertiser weltweit avancieren dürfte. Und das womöglich für eine lange Zeit. Denn über die Hälfte aller bisherigen Ausgaben für Ads und Promotion erfolgten in den Jahren 2019 bis 2021. Dabei ist gerade der Anstieg hin zur Werbeoffensive im vergangenen Jahr erstaunlich.

Werbeausgaben (auch für Promotion) bei Amazon, 1995 bis 2021, © Ad Age
Werbeausgaben (auch für Promotion) bei Amazon, 1995 bis 2021, © Ad Age

Sollte Amazon diese Ausgaben in ähnlichem Maße steigern wie die jährlichen Umsätze und Gewinne, dürfte das Unternehmen nicht nur eines der wichtigsten für den E-Commerce, das Cloud- und Entertainment-Geschäft bleiben, sondern datenbasiert auch der größte Advertiser überhaupt.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*