Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Branding
#spotifywrapped: Jahresrückblick wird zum Marketing-Erfolg
© spotify

#spotifywrapped: Jahresrückblick wird zum Marketing-Erfolg

Nadine von Piechowski | 17.12.19

Podcasts, Social Cards oder Plakate: der Musikstreaming-Dienst Spotify fährt bei der diesjährigen #spotifywrapped-Kampagne schwere Geschütze auf. Und landet damit einen vollen Erfolg.

Egal ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder der Häuserwand – der Spotify Jahresrückblick ist momentan allgegenwärtig. Grund dafür ist die diesjährige #spotifywrapped-Kampagne, mit der der Streaming-Dienst zeigt, wie brillantes Marketing funktioniert. Neben Out-of-Home-Plakaten und Aktionen in neun deutschen Städten, bietet Spotify seinen Nutzern zum individuellen musikalischen Jahresrückblick sogenannte „wrapped share cards“ an. Diese können sofort auf sämtlichen Social Media-Plattformen geteilt werden und sind an das Format der beliebtesten Netzwerke angepasst. Praktisch, denn so können die User ganz unkompliziert beispielsweise ihre Lieblingskünstler und meist gehörte Musik mit ihren Followern teilen. Eine Besonderheit ist dabei die Augmented-Reality-Lens, die der Streaming-Dienst gemeinsam mit Snapchat ausschließlich für den Jahresrückblick entwickelt hat.

One Direction, Beyonce und Drake: Spotify produziert eigenen Podcast über die vergangene Dekade

Zum Jahresende bietet Spotify seinen Nutzern noch ein weiteres Highlight und produziert einen Podcast, der die erfolgreichsten Künstler und Lieder des vergangenen Jahrzehnts präsentiert. Schriftsteller, Comedians und Influencer sprechen mit Eric Eddings, Moderator des amerikanischen Podcasts „The Nod“, über ihre musikalischen Highlights. Zu den Top-Künstlern von 2010 bis 2019 zählen Beyoncé, Drake, Nicki Minaj und One Direction. Aber auch Hitsongs wie “Despacito” mit mehr als 1.3 Milliarden Streams und das 2012 veröffentlichte Lied “Gangnam Style” mit über 205 Millionen Hörern haben es in die Show geschafft.

Spotify erweitert Podcastangebot

Spotify baut damit das hauseigene Podcastangebot weiter aus. Bereits im November führte der Streaming-Dienst neben den personalisierten Playlists „Discover Weekly“ und „Daily Mix“ auch das Pendant „Your Daily Podcasts“ ein. In der Playlist können User wöchentlich neue Podcasts entdecken, die ein Algorithmus zuvor aufgrund der individuellen Hörgewohnheiten ausgewählt hat. Obwohl nur ungefähr 14 Prozent aller Spotifynutzer regelmäßig Podcasts hören, veröffentlicht der Streaming-Dienst immer mehr Eigenproduktionen. Für diese ist die Playlist „Your Daily Podcasts“ ein willkommenes Sprungbrett. Neben auswärtigen Produktionen werden hier nämlich vermehrt hauseigene Podcasts vorgeschlagen.

2,48 Millionen Menschen streamen ihre Musik bei Spotify

Nicht nur in Deutschland dreht der schwedische Musikstreaming-Dienst Marketing-technisch auf. Auch in Südostasien dominiert der Spotify Jahresrückblick die sozialen Netzwerke, die Straßen und ist sogar im TV zu sehen. Gemeinsam mit lokalen Stars finden unter anderem in Thailand sogar ganze Pressetouren anlässlich des Jahresrückblicks statt. Mittlerweile hören weltweit 2,48 Millionen Menschen ihre Musik und Podcasts über Spotify. Nach der gelungenen #spotifywrapped-Kampagne bleibt abzuwarten, ob sich diese Zahl im kommenden Jahr deutlich erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*