Suchmaschinenmarketing

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Verbessere dank Google My Business deine Google+ Seite und dein Ranking

Mit Google My Business kannst du kostenlos in den SERPS für dein Unternehmen werben. Eine anständige Google+ Seite ist Voraussetzung. Der Anfänger-Guide.

© freshidea - Fotolia.com

© freshidea - Fotolia.com

Es gibt neben den Adwords-Anzeigen auch eine andere Möglichkeit, auf Google zu werben und das sogar kostenlos. Das Potential von “Google my Business”, auch “Google Places” genannt, wird von den Inbound Marketern bei Weitem noch nicht ausgenutzt. Hubspot hat einen Guide entwickelt, indem die Grundlagen des “Free Online Advertising” auf Google gezeigt werden. Wir stellen ihn euch vor.

Werben auf Google, ohne für Pay-per-Click-Ads zu zahlen

Damit ihr seht, was ihr mit Google My Business erreichen könnt, hier ein kleines Beispiel. Wenn ihr nach “mexican restaurant, boston” googelt, dann rankt “Papagayo” an erster Stelle. Diese Position haben die Marketing-Verantwortlichen des Restaurants ausschließlich mit Online Marketing über Google My Business erreicht – also keinen Cent dafür bezahlt.

Anzeige:

Unbenannt

So funktioniert der kostenlose Ranking-Boost

Du benötigst zunächst einige Informationen, um dich in die Google Business Free List einzutragen. Dazu zählen:

  • Eine kurze Beschreibung deines Unternehmens
  • Ein Logo oder ein Bild, das dein Unternehmen repräsentiert
  • Deine Telefonnummer, Adresse, Website und deine Öffnungszeiten

Die Betriebnahme deines Accounts

Als ersten Schritt musst du die Google My Business Homepage aufrufen. Dann auf “Unternehmen eintragen” klicken. Danach beginnst du bereits, deinen Account anzulegen. Bedenke dabei, dass dieser automatisch mit deinem Google Account verbunden wird. Falls du bereits eine Liste hast, wird diese dir nach dem Einloggen angezeigt. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, dann suche dein Unternehmen und füge es hinzu (s. folgende Grafik). Deine neu erstellte Liste kannst du im Laufe der Zeit immer wieder korrigieren und optimieren.

Unbenannt

Sobald du auf “Füge dein Unternehmen hinzu” geklickt hast, fordert Google sofort die angesprochenen Informationen.

Unbenannt

Falls du ein Online-Unternehmen betreiben solltest, das keinen festen Sitz hat, kannst du dies auch angeben. Google nimmt dich dann als ein “Unternehmen mit Einzugsgebieten in Google” wahr. Du musst dann lediglich die Orte angeben, die du belieferst, oder in denen du arbeitest. Wenn dann ein User nach deinem Unternehmen sucht, wird ihm die Reichweite bis zu deinem nächstgelegenen Einzugsgebiet angezeigt. Nun musst du nur noch ankreuzen, dass du dazu berechtigt bist, das Unternehmen zu verwalten sowie den Bedingungen von Google zustimmst – und schon hast du deinen Account auf Google My Business.

Diesen wird Google nun auf Richtigkeit überprüfen, also ob es dein Unternehmen wirklich gibt und es sich dabei nicht etwa um ein Fake handelt. Dazu wirst du in den nächsten ein bis zwei Wochen eine Liste mit Informationen über die Verifikation in deinem Briefkasten erhalten. Dieser Schritt ist leider etwas umständlich, einfacher geht es nur, wenn du das Überprüfen über dein Telefon abhandelst.

Je besser deine Google+ Seite, desto höher wirst du mit deinem Unternehmen ranken

Sobald du deinen Account erfolgreich verifiziert hast, kannst du anfangen, dein Ranking zu beeinflussen. Dazu ist vor allem wichtig, dass deine Google+ Seite aktuell und ansprechend gestaltet ist, denn auch diese wird automatisch mit deinem Google My Business Account verbunden.

Gib auf deiner Google+ Seite deine Unternehmensinformationen an, füge ein passendes Foto hinzu, beschreibe kurz die Philosophie und Geschichte deiner Firma, ergänze jegliche sinnvolle Links zu beispielsweise deiner Homepage, deinem Blog und deinen Social-Media-Profilen. Auch die Aktualität und Aktivität spielt eine große Rolle beim Ranking. In unserem Artikel “Google Plus: Sieben Tipps, wie du es richtig einsetzt” könnt ihr nachlesen, was eure Seite zu einer guten macht.

Fakt ist, dass das kostenlose Werben auf Google mit Google My Business nur dann funktioniert, wenn ihr eure Google+ Seite pflegt. Eine Investition, die sich lohnt. Schließlich lassen sich somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die SEO- und die Social-Media-Fliege.

Quelle: Hubspot

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Ein Gedanke zu „Zwei Fliegen mit einer Klappe: Verbessere dank Google My Business deine Google+ Seite und dein Ranking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *