Social

Facebook öffnet Tür für ortsbezogene Werbung: Änderung der Richtlinien im Sinne des Users

Ab dem 1. Januar 2015 gelten neue Richtlinien. Logisch, alles nur damit der User einen „größeren Nutzen aus Facebook ziehen kann“. Advertiser können sich jedoch auf die neuen Möglichkeiten freuen.

Facebook Richtlinien

(c) Facebook

Durch Nutzung unserer Dienste nach dem 1. Januar 2015 stimmst du unseren aktualisierten Bedingungen sowie unserer aktualisierten Datenrichtlinie und Cookies-Richtlinie zu und erklärst dich außerdem damit einverstanden, dass du verbesserte Werbeanzeigen siehst, die auf den von dir genutzten Apps und Webseiten basieren.

Anzeige:

So beginnt Facebook die Information zu den Neuerungen. Änderungen in den Bereichen User-Erlebnis, Datenschutz und Cookie-Richtlinien stehen an. Alles nur, damit der User nach eigenen Angaben „größeren Nutzen aus Facebook ziehen kann“. Dieser größere Nutzen soll z.Bsp. durch eine noch tiefgehendere Analyse und Auswertung des einzelnen Users erreicht werden. Dem Nutzer wird die noch größere Durchleuchtung und Monetarisierung also als Vorteil verkauft. Es heißt:

Wir führen auf der Grundlage der von dir auf und außerhalb von Facebook genutzten Apps und Webseiten (Online Behavioral Advertising – auf dem Online-Verhalten basierende Werbung) die Verbesserung von Werbeanzeigen ein.

Facebook wäre nicht Facebook, wenn in diesem Zuge nicht auch bessere Möglichkeiten zur Einstellung der Privatsphäre verkündet würden. Verschwiegen wird jedoch, dass die wenigsten Nutzer diese Einstellungen vornehmen bzw. sich überhaupt damit auseinandersetzen. Die meisten User dürften es kennen, dass eben genau diese Einstellungen teils schwer verständlich und umständlich zu verändern sind. Advertiser und Facebook profitieren dadurch.

Einführung von Location Based Services und Advertising

Zudem wird im Rahmen der Änderungen der Richtlinien auch das Tor zu ortsbezogener Werbung geöffnet. Funktionen wie „Freunde in der Nähe“ erhalten Einzug. Auf Grundlage des Standortes soll die am besten passende Information angezeigt werden. So kann es sein, dass die Speisekarte von Restaurants in der Nähe automatisch angezeigt werden. Viele weitere neue Möglichkeiten ergeben sich durch diese Funktion.

Der User wird freundlich gebeten Facebook Zugriff auf den Ortungsdienst zu geben:

Wir bitten um deine Erlaubnis, die Ortungsdienste deines Handys zu verwenden, wenn wir optionale Funktionen wie Besuche oder das Hinzufügen deines Standorts zu Beiträgen anbieten.

„Kaufen“-Button zum Shopping auf Facebook

In einigen Regionen wird es bereits getestet: Ein Button „Kaufen“, der den Kauf von Produkten direkt auf Facebook möglich macht – ohne die Seite zu verlassen.

Inkrafttreten ab dem 1. Januar 2015

Die kompletten Änderungen sind unter folgendem Link zu finden: Aktualisierung der Bedingungen und Richtlinien.

Über Marc Stahlmann

Marc Stahlmann

Marc Stahlmann verantwortet als Geschäftsführer von OnlineMarketing.de inhaltliche sowie geschäftliche Aspekte und Weiterentwicklungen. Als studierter Betriebswirt, Startup-Fan und Online Marketer ist er vertraut mit dem aktuellen Marktgeschehen. Zudem ist er Mitgründer und Organisator vom Online-Karrieretag, der größten Karriereveranstaltung für die Digitalbranche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *