Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
YouTubes Pop Up YouTube House auch zum Verkauf von YouTuber Merchandising genutzt
Das YouTube House, © YouTube Insider

YouTubes Pop Up YouTube House auch zum Verkauf von YouTuber Merchandising genutzt

Niklas Lewanczik | 28.03.19

Die Videoplattform hat in New York ein Pop Up eröffnet, das nicht nur zum Videos schauen und Live-Kochen einlädt, sondern auch Produkte von YouTubern vertreibt.

Es mag nicht ganz klar sein, welchen Zweck das Pop Up YouTube House in New York City verfolgt. Diese Entität wurde vom Unternehmen als erfahrbares Haus angepriesen, als ein Pop Up, das die Digitalmarke nun quasi stationär an die Menschen heranträgt.

Im YouTube House soll in einem physischen Raum verdeutlicht werden, dass die Plattform nicht allein zur Rezeption von Videos dient. Vielmehr vereint sie die Kulturen; von Musik über Essen bis hin zur Fitness. Daher war der bei YouTube populäre The Fitness Marshall ebenso vor Ort wie Köchin Laura in the Kitchen, die ihre Rezepte und Tipps mit über drei Millionen Abonnenten teilt. Im YouTube House können Besucher aber auch Videos über YouTube TV schauen, bei YouTube Gaming VR-Erfahrungen machen oder die Streaming App hautnah erleben. Das alles in einem stark gebrandeten Umfeld.

Neben all diesen Features wurden in der Lokalität aber auch Merchandising-Artikel, wie etwa von YouTuber Mike Chen alias Strictly Dumpling angeboten. 

Auch wenn nicht eindeutig klar wird, was YouTube mit der Aktion bezwecken möchte, wird doch deutlich, dass Creator hierüber noch mehr Aufmerksamkeit für sich und ihre Produkte oder Videos erlangen können. YouTube selber tritt als generöse Brand auf – und könnte mit weiteren Pop Ups dieser Art die Schwelle von der digitalen Dominanz hin zur physischen Relevanz überschreiten.

YouTube dringt mit YouTube House in stationären Markt vor