Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Yik Yak ist zurück – Jodel-ähnliche Social App für iOS verfügbar
© Yik Yak

Yik Yak ist zurück – Jodel-ähnliche Social App für iOS verfügbar

Niklas Lewanczik | 17.08.21

Bei Yik Yak können User mit Menschen im Fünf-Meilen-Radius Diskussionen führen und Content teilen – und das anonym. Die App war bereits von 2013 bis 2017 auf dem Markt.

Nach rund vier Jahren Pause ist die Social App Yik Yak zurück. Allerdings vorerst nur in den USA und auch lediglich für Nutzer:innen von iOS-Geräten. Das teilte das Unternehmen via Twitter mit:

Wer die App nutzt, bleibt darin anonym, muss sich jedoch zuvor mit einer Telefonnummer als Mensch verifizieren. Eine Nachricht, die Yak genannt wird, kann für die Menschen in der Umgebung sichtbar gemacht werden. Dieses Prinzip erinnert an die deutsche App Jodel. Diese Yaks können dann, ebenfalls wie bei Jodel, Upvotes und Downvotes erhalten. Im Hot Feed tauchen Yaks auf, die in den vergangenen 24 Stunden besonders viele Upvotes erhalten haben. Es gibt auch landesweite Hot Feeds bei Yik Yak. Yaks können von anderen Usern kommentiert werden, sodass eine Diskussion entstehen kann.

Ursprünglich war Yik Yak 2013 eingeführt und 2017 wieder eingestellt worden. 2016 wurde die Anonymität in der App durch Nutzer:innenprofile ersetzt. Schon zuvor hatte die App jedoch mit Kontroversen zu kämpfen gehabt. Manche User nutzten sie, um Mobbing und Diskriminierung zu betreiben.

Nach dem erneuten Start der App in den USA soll diese demnächst auch in andere Märkte kommen. Zudem ist ein Launch ebenfalls für Android User geplant.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*