Stopp: WhatsApp Pay wurde nach nur einer Woche wieder eingestellt

Das war wohl nichts. Nur eine Woche nach dem offiziellen Roll-out in Brasilien stoppte die Zentralbank WhatsApp Pay bereits wieder.

WhatsApp auf Smartphone

© Yucel Moran - Unsplash

Erst vor einer Woche begann der Roll-out von WhatsApp Pay in Brasilien – jetzt ist der Bezahldienst von WhatsApp schon wieder auf Eis gelegt, wie TechCrunch berichtet. Die brasilianische Zentralbank hat Mastercard und Visa, die Partner von WhatsApp Pay, dazu aufgefordert, den Geldtransfer via WhatsApp einzustellen. Dadurch sollen potentielle Wettbewerbsrisiken gemindert werden. Nach einer Untersuchung sei man laut offizieller Mitteilung zu dem Schluss gekommen, dass WhatsApp Pay den Wettbewerb im Zahlungsverkehr verzerren könnte – schließlich hat WhatsApp in Brasilien ganze 120 Millionen User.

Brasilien war der erste Markt, auf dem WhatsApp den eigenen Bezahlservice komplett anbieten durfte. Nun ist unklar, wie es weitergeht. Es ist noch nicht sicher, ob WhatsApp, Mastercard und Visa der Aufforderung der Zentralbank bereits nachgekommen sind. Doch um WhatsApp Pay weiterzuführen und auch in anderen Märkten zu etablieren, scheinen noch einige Änderungen und Absprachen notwendig zu sein.

Brasilien blockiert WhatsApp Pay

Über Aniko Milz

Aniko Milz

Aniko hat Digitale Medien an der Leuphana Universität studiert und ist Anfang 2019 als Redakteurin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.