WhatsApp Business App wird für iOS ausgerollt – auch in Deutschland

Die WhatsApp Business App war bisher nur für Android-Nutzer verfügbar. Nun wird die iOS-Version nach und nach weltweit ausgerollt.

WhatsApp Business App, © WhatsApp

WhatsApp zählt inzwischen zu den zentralen Kommunikationsmedien weltweit. Daher war der Launch der WhatsApp Business App im vergangenen Jahr für Unternehmen eine willkommene Bereicherung. Allerdings war die App bis vor Kurzem den Android Usern vorbehalten. Kleinunternehmer wollten die Applikation auch als iOS-Version sehen. Für sie gibt es gute Nachrichten.

Vergangene Woche gab WhatsApp den Rollout der Business App für iOS bekannt. Im App Store kann sie bereits in Brasilien, Deutschland, Indonesien, Indien, Mexiko, Großbritannien und den USA heruntergelanden werden. In den kommenden Wochen wird sie weltweit für die Nutzer von iPhones und Co. verfügbar sein. WhatsApp Business hilft gerade kleinen Unternehmen bei der Kommunikation mit Kunden, so dass nach eigenen Angaben beispielsweise ein Online-Süßigkeitenhändler aus Brasilien 60 Prozent seiner Verkäufe über die App abwickelt.

Zu den Features gehören:

  • das Business-Profil, dass Informationen zur Website, zu Öffnungszeiten, eine Beschreibung des Geschäfts, Adressen usw. angibt
  • Messaging Tools wie Quick Replies bei FAQs oder auch Gruß- und Abwesenheitsnachrichten
  • WhatsApp Web, das ermöglicht, vom Desktop aus zu chatten und noch schneller Konversationen mit dem Versenden relevanter Dokumente zu verbinden

Mit der Verfügbarkeit im App Store wird die Business App WhatsApps nun weiteren Unternehmen auf der ganzen Welt bei der Kommunikation und bei der Optimierung ihrer Geschäftsmodelle helfen können.

WhatsApp Business kommt aufs iPhone

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.