Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Twitter stellt Hacker Peiter ‚Mudge‘ Zatko als Head of Security ein
© Jumpstory

Twitter stellt Hacker Peiter ‚Mudge‘ Zatko als Head of Security ein

Niklas Lewanczik | 17.11.20

Der Kurznachrichtendienst, der in diesem Sommer von einem großen Hack betroffen war, stellt mit Zatko einen der bekanntesten Hacker der Welt als Sicherheitschef vor.

Im Juli 2020 waren 130 Accounts auf Twitter – darunter jene von Barack Obama und Kanye West – Ziel eines immensen Hacks geworden. Die Hacker konnten bei einigen Konten die Kontrolle erlangen und Tweets absetzen, zum Teil wurde über diese Konten zur Überweisung auf ein Konto aufgerufen. Über 100.000 US-Dollar wurden so kriminell generiert. Das FBI wurde eingeschaltet und Twitter tat sich schwer, die Ursachen für den Hack schnell und umfassend aufzuklären. Womöglich hat auch diese Entwicklung dazu beigetragen, dass das Unternehmen jetzt Peiter Zatko als Head of Security vorstellt. Zatko ist in der Digitalbranche vor allem unter seinem Hacker Handle ‚Mudge‘ bekannt.

Laut Reuters wird Peiter Zatko direkt an CEO Jack Dorsey berichten und zunächst eine 45- bis 60-tägige Review der Sicherheitsmechanismen bei Twitter durchführen. Zatko soll sich um verschiedenste Bereiche der Sicherheit der Plattform kümmern und strukturelle Veränderungen anstoßen. Er arbeitete jüngst beim Bezahl-Service Stripe als Sicherheitsexperte. Davor war Peiter Zatko bei Projekten für Google tätig und und beaufsichtigte die Vergabe von Zuschüssen für Projekte im Bereich Cybersicherheit bei der Defense Advanced Research and Projects Agency (DARPA) des Pentagon. In den 1990er Jahren war er für einen Regierungsauftragnehmer tätig und bearbeitete Fälle unter Verschluss, während er gleichzeitig im Hacker-Kollektiv Cult of the Dead Cow Fehler bei Windows aufdeckte.