Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Shopify launcht Commerce Components für Enterprise-Retail

Shopify launcht Commerce Components für Enterprise-Retail

Niklas Lewanczik | 04.01.23

Shopify ermöglicht Einzelhandelsunternehmen, individuell ausgewählte Commerce-Komponenten in eigene Systeme zu integrieren.

Das Commerce-Unternehmen Shopify hat den Launch der sogenannten Commerce Components verkündet. Damit stellt das Unternehmen die eigene Infrastruktur zukünftig auch Enterprise-Retail-Unternehmen, also großen internationalen Handelsorganisationen, zur Verfügung. Das heißt, die Shopify-Komponenten können auch in den Enterprise-Handel integriert werden – inklusive eines komplett neuen Backoffice-Managements, das speziell für den Enterprise-Retail entwickelt wurde. Auf diese Weise möchte das Unternehmen Einzelhandelsunternehmen mehr Flexibilität bieten.

Das steckt hinter den Commerce Components by Shopify (CCS)

Shopify basiert auf unterschiedlichen Komponenten, die zusammengenommen die Basis für diese Plattform im Handel bilden. Mithilfe dieser eigenen Infrastruktur liefert Shopify Millionen von Unternehmen die Kontrolle über ihre Markenidentität, Kund:innenbeziehungen und Daten.

Commerce Components by Shopify bietet Enterprise-Handelsunternehmen jetzt Zugang zu den Komponenten des Unternehmens – wie beispielsweise dem Checkout. Gleichzeitig verfügt das Produkt über flexible APIs zur Entwicklung dynamischer Kund:innenerlebnisse, die sich nahtlos in das bevorzugte Backoffice integrieren lassen. Harley Finkelstein, President von Shopify, erklärt:

Wir sind bei Shopify schon immer an Innovationen herangegangen, indem wir die Bedürfnisse von Einzelhändlern antizipiert und darauf basierend die passenden Lösungen angeboten haben. Commerce Components by Shopify öffnet unsere Infrastruktur, so dass Händler keine Zeit, Entwicklungsleistung und Kosten für den Aufbau kritischer Grundlagen verschwenden müssen, die Shopify sowieso bereits perfektioniert hat. Stattdessen haben sie die Möglichkeit, sich auf ihr Tagesgeschäft zu konzentrieren, dieses zu optimieren, anzupassen und zu skalieren.

Die US-amerikanische Kultmarke Mattel ist eines der ersten Einzelhandelsunternehmen, das Commerce Components nutzt und sein gesamtes Markenportfolio auf Shopify integriert. Mit einem komplett neuen Backoffice Management, das speziell für den Enterprise-Retail entwickelt wurde, bietet Commerce Components by Shopify Händler:innen Geschwindigkeit und Flexibilität im schnelllebigen digitalen Commerce-Kontext.

Shopify stellt die Commerce Components zusammen mit Deloitte zur Verfügung. Zu den bereits auf Shopify vertretenen Enterprise-Einzelhändler:innen gehören Glossier, JB Hi-Fi, Coty, Steve Madden, Spanx und Staples. Die Preisgestaltung von Commerce Components by Shopify basiert auf der individuellen Nutzung der jeweiligen Unternehmen. Sie soll Planbarkeit bieten und ist laut Shopify selbst einfach zu verstehen. Mehr Informationen rund um die Commerce Components findest du auf der Shopify Website.


Die Angaben aus dieser Meldung entstammen der offiziellen Pressemitteilung von Shopify.

Erfahre in diesem Webinar, wie du deine Produkte Marktgerecht aufbereitest, dadurch deine Kund:innenzufriedenheit steigerst und noch mehr Umsatz herausholst.

Kostenlos anmelden

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*