Salesforce übernimmt Tableau für 15,7 Milliarden US-Dollar

Die Übernahme des Analyseunternehmens wird in Aktien vollzogen und ist 15,7 Milliarden US-Dollar schwer.

© Salesforce

Um den Kunden weitere Lösungen anbieten zu können, die die Analyse und auch Visualisierung sowie das Verständnis von Daten unterstützen, übernimmt CRM-Experte Salesforce nun Tableau. Der milliardenschwere Deal wird über den Austausch von 1.103 Salesforce-Aktien abgewickelt. Marc Benioff, der Salesforce CEO, kommentierte die Akquisition:

We are bringing together the world’s #1 CRM with the #1 analytics platform. Tableau helps people see and understand data, and Salesforce helps people engage and understand customers. It’s truly the best of both worlds for our customers–bringing together two critical platforms that every customer needs to understand their world. I’m thrilled to welcome Adam and his team to Salesforce.

Adam Selipsky, der Präsident und CEO von Tableau, betonte, dass Salesforce und Tableau gemeinsam dafür sorgen werden, dass Menschen weltweit Daten besser nachvollziehen können:

Joining forces with Salesforce will enhance our ability to help people everywhere see and understand data.

Mit Tableau möchte Salesforce gewährleisten, dass sämtlichen Kunden eine intuitive Plattform zur Analyse und Visualisierung großer Datenmengen zur Verfügung steht. Salesforce erwartet durch die Übernahme auch einen deutlichen Anstieg der Umsätze im Finanzjahr FY20: 350 bis 400 Millionen US-Dollar sollen hinzukommen.

Salesforce übernimmt Tableau für 15,7 Milliarden US-Dollar

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik ist studierter Literatur- und Medienwissenschaftler und schreibt für OnlineMarketing.de seit Jahren über diverse Themen im Digital-Marketing-Bereich. Von der Mobile-First-Indexierung über die DSGVO bis hin zum Aufstieg von TikTok hat er schon manche Entwicklung der Branche begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.