Salesforce übernimmt MapAnything

Mit MapAnything kann Salesfore Unternehmen mit Location-basierten Insights unterstützen, sodass die Customer Experience optimiert wird.

MapAnything wird Teil von Salesforce, © MapAnything

Salesforce, der global renommierte Anbieter für Cloud Computing-Lösungen, übernimmt das Startup MapAnything. Mit diesem können standortbezogene Dienste für die eigenen Angebote hinzugefügt werden.

Salesforce gibt an, dass MapAnything sowohl kartenbasierte Visualisierungen als auch das Asset Tracking und die Routenoptimierung ermöglicht. Dank solcher Optionen können Services im Außendienst oder die gesamte Customer Experience verbessert werden. Dank MapAnything kann Salesforce Kunden hier nun einen personalisierteren Ansatz bieten. Lösungen der Sales Cloud und Service Cloud werden hierfür mit standortbezogenen intelligenten Daten unterfüttert. Marken, die auf Salesforce setzen, sollen so akkurater planen können, wie viele Ressourcen sie wo einsetzen müssen, wie diese integriert werden und wie sich der Ablauf in Echtzeit tracken lässt.

Salesforce übernimmt MapAnything

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.