Salesforce: Rekordumsatz in Q4 und Rücktritt von Co-CEO Keith Block

Salesforce verkündete ein immenses Umsatzplus für das Fiskaljahr 2020. Außerdem räumt Keith Block seinen Posten als Co-CEO und Marc Benioff wird wieder alleiniger CEO.

Salesforce Zeichen auf Gebäude

© Salesforce

Salesforce, das renommierte Cloud-Computing-Unternehmen aus San Francisco, hat im Fiskaljahr 2020 Rekorde gebrochen. Wie die aktuellen Geschäftszahlen belegen, wurde in Q4 dieses Fiskaljahrs ein Umsatz von 4,85 Milliarden US-Dollar generiert. Das bedeutet ein YoY-Wachstum von 35 Prozent. Der Jahresumsatz wuchs um 29 Prozetn auf 17,1 Milliarden US-Dollar an. Gründer uns CEO Marc Benioff gab sich äußerst zufrieden und lieferte eine positive Prognose für das kommende Geschäftsjahr:

Our Q4 and FY20 results were phenomenal. We are delighted to raise our revenue guidance for FY21 by $200 million to $21.1 billion at the high end of the range, while expanding our operating margin. Nothing is more important to us than the trust and customer success we have with each one of our customers.

Personalveränderungen in der Führungsetage

Keith Block schloss sich 2013 Salesforce an und wurde 2018 zum Co-CEO neben Gründer Marc Benioff. Nun gab das Unternehmen bekannt, dass Block künftig nur noch als Berater für das Unternehmen tätig sein und Benioff in seiner Rolle als CEO und Vorstandsvorsitzender unterstützen wird. Block betonte:

After a fantastic run I am ready for my next chapter and will stay close to the company as an advisor. Being side-by-side with Marc has been amazing and I’m forever grateful for our friendship and proud of the trajectory the company is on.

Marc Benioff dankte Block für seinen Einsatz und erklärte, er habe das Unternehmen gestärkt. Tatsächlich haben sich die Umsatzzahlen von Salesforce seit Blocks Antritt als CEO mehr als vervierfacht. In weiteren Personalnews erklärte Salesforce zudem Gavin Patterson, zuvor Chief Executive der BT Group plc, zum CEO und Präsidenten von Salesforce International.

Neben den Personalumstrukturierungen in der Führungsebene gab Salesforce außerdem bekannt, dass man das CRM-Unternehmen Vlocity für 1,33 Milliarden US-Dollar übernommen hat.

Salesforce Co-CEO Keith Block tritt zurück

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik ist studierter Literatur- und Medienwissenschaftler und schreibt für OnlineMarketing.de seit Jahren über diverse Themen im Digital-Marketing-Bereich. Von der Mobile-First-Indexierung über die DSGVO bis hin zum Aufstieg von TikTok hat er schon manche Entwicklung der Branche begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.