Qualcomm und Amazon integrieren Alexa in mehr Kopfhörer

Der Mikrochip-Hersteller Qualcomm kooperiert mit Amazon, um Alexa bei mehr kabellosen Kopfhörern einzubauen.

Kopfhörer sind ein wichtiger Markt für Sprachassistenzen, © Emilio Garcia - Unsplash

Die Sprachassistenz Alexa soll bald in mehr kabellose Kopfhörer Eingang finden. Daher arbeitet Amazon mit Qualcomm Inc. zusammen. Der Hersteller von Mikrochips wird im Zuge der Kooperation eine Serie von Mikrochips herstellen, die es wiederum den Herstellern von Bluetooth-Kopfhörern ermöglichen Alexa in ihre Geräte einzubetten. Sofern die Nutzer auf ihrem Smartphone oder Tablet die Alexa App installiert haben, können sie per Kopfhörer mit der Assistenz sprechen.

Reuters berichtet, dass die Macher der prominenten Sprachassistenzen, Google und Amazon etwa, vermehrt mit Herstellern von Kopfhörern kooperieren wollen, um Alexa und den Google Assistant für die Nutzer noch besser zugänglich zu machen. Verschiedene Anbieter haben bereits die Basis für Alexa und Co. in ihre Geräte integriert.

Für Qualcomm bedeutet der Schritt auch, dass man sich auf ein weiteres Geschäftsfeld fernab von Prozessoren vorwagt.

Qualcomm und Amazon bringen Alexa in die Kopfhörer

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.