Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Twitter-Alternative Parler feuert CEO und Mitgründer John Matze
© Sara Kurfeß - Unsplash

Twitter-Alternative Parler feuert CEO und Mitgründer John Matze

Nadine von Piechowski | 04.02.21

Der Vorstand der App kündigte dem CEO und Mitgründer, da weder die Rolle von Parler noch die Haltung Matzes hinsichtlich des gewaltsamen Sturms auf das Capitol Anfang Januar geklärt ist.

Die App Parler nahm bei den gewaltsamen Aufständen in Washington, D.C. Anfang Januar eine zweifelhafte Rolle ein. Viele der Trump-Anhänger:innen organisierten sich über die Twitter-Alternative, um in das Capitol einzudringen. Daher wurde Parler weitestgehend vom Web entfernt. Der App Store sowie der Google Play Store verbannte die App und auch Amazon sperrte die Twitter-Alternative. Nun folgten weitere Konsequenzen aus der zweifelhaften Duldung der aggressiven Protestgruppe aus Trump-Anhäger:innen. CEO und Mitgründer John Matze wurde von dem Parler-Vorstand gefeuert. Dies berichtete neben dem Wall Street Journal auch der Publisher Reuters. Matze erklärte bereits kurz nach den gewaltsamen Übergriffen gegenüber Fox News, dass sich der Vorstand und seine Anwälte von ihm abgewendet haben.

Der Grund dafür könnte die unklare Haltung des nun ehemaligen CEOs sein. Denn dieser sprach sich bis heute nicht öffentlich gegen die Aktionen der gewaltbereiten Trump-Anhänger:innen aus. Auch dass sich diese weiterhin über Parler organisieren konnten, stärkt den Eindruck, dass Matze die Übergriffe, wenn auch nicht befürwortete, diese doch in einer opportunistischen Weise ausnutzte.


Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*