Oath wird in Verizon Media Company umbenannt

Ab 2019 soll Oath, ein Zusammenschluss aus AOL und Yahoo, unter dem Namen Verizon Media Group für Verizons Media-Bereiche firmieren.

Tweet zum Launch von Oath 2017, © Oath

Verizon strukturiert seine Unternehmensbereiche neu. Dabei wird dann Oath, das verschiedene Media-Abteilungen wie TechCrunch oder AOL unter sich vereint, bei einem Rebranding einem neuen Namen untergeordnet: der Verizon Media Group. So wird nur kurze Zeit nach dem Oath-Branding von 2017 dieser Name erneut geändert.

Zudem werden andere Unternehmen wie Huffington Post, Tumblr oder Engadget ebenfalls unter dem neuen Namen zusammengefasst. Bis Ende des Jahres soll Oath weiter als Unternehmen im Verizon-Kosmos operieren, dann weicht zumindest die Bezeichnung der präziseren, wenngleich unspektakulären.

Oath wird zur Verizon Media Group

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.