Neuer Deal: TikTok verkündet Lizenzvereinbarungen mit Universal Music | OnlineMarketing.de
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Neuer Deal: TikTok verkündet Lizenzvereinbarungen mit Universal Music
© Solen Feyissa

Neuer Deal: TikTok verkündet Lizenzvereinbarungen mit Universal Music

Nadine von Piechowski | 09.02.21

Gute Neuigkeiten für TikTok User: Durch den neuen Deal mit der Universal Music Group können die Nutzer:innen künftig auf noch mehr Musiktitel zugreifen. Auch der Music-Konzern könnte von der Partnerschaft profitieren.

TikTok verkündete auf dem Unternehmensblog, dass die Social App mit der Universal Music Group (UMG) eine neue Lizenzvereinbarung eingegangen ist. Durch diesen Deal können Nutzer:innen der Kurzvideoplattform mehr Songs und Sounds für ihre Clips verwenden. TikTok erklärt:

With this agreement, which covers recorded music from artists at UMG’s labels and songwriters with Universal Music Publishing Group (UMPG), TikTok users will be more empowered than ever to express themselves through music, soundtrack their video creations with songs about which they are passionate and build communities around artists and music-centered culture. TikTok users will now be able to incorporate clips from UMG’s full catalog of music, spanning the company’s iconic labels, songwriters and global territories.

Chart-Erfolge durch TikTok

Die Partnerschaft mit der UMG könnte nicht nur für TikTok den Vorteil bieten, die App für User attraktiver zu machen. Schließlich stehen bei Universal namenhafte Stars wie Lady Gaga, Kanye West oder Rihanna unter Vertrag. Auch der Musikkonzern könnte von dem neuen Deal profitieren. Denn TikTok hat sich in der Vergangenheit bereits als einflussriche Plattform erwiesen, um Songs in den Charts zu platzieren. Ein gutes Beispiel dafür ist der Track „Dreams“ von Fleetwood Mac. Dieser wurde in dem viralen Clip von TikTok User Doggoface208 abgespielt. Das zur Single gehörige Album „Rumors“, das 1977 erschien, landete so 2020 wieder in den Top 10 der Billboard Charts.

@420doggface208

Morning vibe ##420souljahz ##ec ##feelinggood ##h2o ##cloud9 ##happyhippie ##worldpeace ##king ##peaceup ##merch ##tacos ##waterislife ##high ##morning ##710 ##cloud9

♬ Dreams (2004 Remaster) – Fleetwood Mac

Dieser Erfolg motivierte mutmaßlich auch das Musik-Label Sony Music zu einer Zusammenarbeit mit der Social App. Wie es mit TikTok in den USA weitergeht, ist momentan noch unklar. Nach der Amtsübernahme von US-Präsident Joe Biden verlief die Debatte um ein App-Verbot in Nordamerika im Sand.