Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Netflix-Aktie stürzt ab – Zuwachs nicht so stark wie erhofft
freestocks.org - Unspalsh

Netflix-Aktie stürzt ab – Zuwachs nicht so stark wie erhofft

Aniko Milz | 17.07.20

Nachdem Netflix die Zahlen des zweiten Quartals bekanntgab, stürzte die Aktie ab, dabei konnte das Unternehmen große Gewinne einfahren. Lediglich der Zuwachs an Neukunden war geringer als von Aktionären erhofft.

Nachdem die guten Zahlen von Netflix im vergangenen Quartal noch für Euphorie am Finanzmarkt sorgten, stürzte die Aktie nach Verkündung der Quartalszahlen am gestrigen Donnerstag um zwölf Prozent ab. Netflix-Chef Reed Hastings hatte im Brief an die Aktionäre verkündet, dass er in der zweiten Jahreshälfte weniger Wachstum erwarte als im Vorjahr.

Weiterhin Aufwärtskurs trotz Corona

Dennoch sehen die Zahlen gut aus. Der Streamingdienst profitiert weiter von der Coronapandemie und kann eine starke Umsatzsteigerung vorweisen. Im Jahresvergleich stieg dieser um 25 Prozent auf 6,2 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn stieg ums Doppelte auf 720 Millionen US-Dollar. Lediglich der Zuwachs an Bezahlabos sank. Während es im ersten Quartal des Jahres noch 15,8 Millionen Neukunden waren, ging die Anzahl im zweiten Quartal auf 10,1 Millionen neue Bezahlabos runter. Diesen Rückgang hatte Netflix selbst bereits vorausgesagt. Schließlich wurden große Produktionen zunächst auf Eis gelegt.

Das Unternehmen ist in der ersten Hälfte von 2020 trotzdem einer der absoluten Gewinner an der Börse. Bisher konnten über 60 Prozent Kursplus verzeichnet werden, die Aktie sprang von Rekordhoch zu Rekordhoch. Damit zog Netflix sogar an Konkurrenz Walt Disney vorbei. In Q3 werden nur noch 2,5 Millionen zahlenden Neukunden erwartet. Hier rechnet Netflix mit späten Auswirkungen der Coronakrise.

Netflix-Aktie fällt trotz Gewinn