Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Microsoft Teams führt Dynamic View im März 2021 ein
© Microsoft

Microsoft Teams führt Dynamic View im März 2021 ein

Niklas Lewanczik | 11.01.21

Das Kommunikations-Tool von Microsoft erhält stetig neue Funktionen. Mit Dynamic View können Präsentationen neben Personen im Video-Meeting angezeigt werden.

Im Oktober 2020 erreichte der Kollaborationsdienst Microsoft Teams 115 Millionen täglich aktive User. Und all die Personen, die bei der Arbeit oder in anderen Kontexten auf die Chat- und Notiz- oder Videokonferenzoptionen setzen, erhalten häufig neue Features. Eines davon ist Dynamic View, das bereits im Sommer 2020 vorgestellt wurde. Mit Dynamic View wird die Ansicht in Teams-Besprechungen (bei der man bis zu 49 Personen in der Gallery View gleichzeitig sehen kann) optimiert. So lassen sich freigegebene Inhalte der Teilnehmer:innen, beispielsweise geteilte Präsentationen, dynamisch individuell anzeigen. Beispielsweise können einzelne Personen und die Präsentation nebeneinander angezeigt werden.

Das GIF zeigt die Funktion des Dynamic View: Teams-Nutzer*innen können zwischen verschiedenen Ansichten wählen.
Dynamic View bei Microsoft, © Microsoft

Das angekündigte Feature Dynamic View soll nun im März 2021 ausgerollt werden. Das geht aus der Microsoft 365-Produkt-Roadmap hervor. Dabei ist Dynamic View nur eins von zahlreichen Features, die Microsoft für seinen Dienst Teams neu zur Verfügung stellt. 2020 wurde beispielsweise der Together Mode eingeführt. Dieser erlaubt, alle Teilnehmer:innen eines Video-Meetings mithilfe von KI-Segmentierungstechnologie in einem gemeinsamen Hintergrund zu platzieren. So gibt es etwa den Together Mode mit Auditoriums-Ansicht:

Das GIF zeigt die Funktion des Together Mode: Verschiedene Teams-Teilnehmer*innen befinden sich virtuell in einem Raum.
Together Mode bei Microsoft, © Microsoft

Außerdem brandneu seit diesem Jahr sind die Optionen, Nachrichten bei Microsoft Teams anzuheften oder im Video-Meeting Breakout Rooms zu erstellen. Diese Funktionen gesellen sich zu zahlreichen weiteren Features wie den End-of-Meeting Notifications, einer verbesserten Pre-Meeting Experience, mehr unterstützten Sprachen bei der Echtzeitübersetzung oder mehr Anrufoptionen direkt aus dem Teams Chat heraus. Eine Übersicht über diese neuen Funktionen findest du auf der Seite der Microsoft Tech Community.

Mit dem Andauern der Coronapandemie und deutlich mehr Arbeit im Home Office kommt Lösungen wie Microsoft Teams und Co. noch mehr Gewicht zu. Wer hier schnell hilfreiche neue Features entwickelt und einführt, kann langfristig viele Nutzer:innen für sich gewinnen. Microsoft Teams bietet mit seinen Updates bereits eine Möglichkeit, um die Kooperation von verschiedenen Standorten aus zu meistern.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*