Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Microsoft kündigt Aktienrückkauf an und ernennt neuen Vorsitz
Microsoft-Zentrale in Schwabing, © Microsoft

Microsoft kündigt Aktienrückkauf an und ernennt neuen Vorsitz

Aniko Milz | 15.09.21

Es läuft gut für Microsoft und dementsprechend auch für die Anleger:innen: Das Unternehmen kauft Aktien zurück und steigert die Dividende.

Der Tech-Riese blickt bisher auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Im zweiten Quartal konnte Microsoft den Gewinn dank Office und Cloud-Geschäft steigern. Nun plant das Unternehmen einen Aktienrückkauf und erhöht die Dividende für die Anleger:innen.

Am Dienstag gab der Vorstand von Microsoft bekannt, dass man Aktien in einem Volumen von 60 Milliarden US-Dollar zurückkaufen wolle. Jedoch könne das Aktienrückkaufprogramm, das zeitlich nicht befristet ist, jederzeit beendet werden. Nach dem starken Cloud-Geschäft der vergangenen Monate, dessen Umsatz in Q2 2021 YoY um 30 Prozent wuchs, will das Unternehmen nun mehr Geld an die Aktionär:innen ausschütten. Die Dividende wird um elf Prozent erhöht, was eine Steigerung um sechs Cent auf 0,62 US-Dollar pro Aktie bedeutet.

Zusätzliche News gab es im Vorstand: Brad Smith wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden von Microsoft ernannt. Bisher war Smith Präsident des Unternehmens gewesen. Die Rolle als stellvertretender Vorsitzender käme als zusätzliche Führungsrolle hinzu, so Microsoft.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*