Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Meta schließt Creator Studio – das ist der Grund

Meta schließt Creator Studio – das ist der Grund

Caroline Immer | 12.01.23

Creator auf Facebook und Instagram werden ihre Online-Präsenz künftig nicht mehr im Creator Studio managen können. Eine andere Plattform soll dafür mit mehr Tools aufgewertet werden.

Viele Creator und Brands nutzen das von Meta entwickelte Creator Studio, um ihre Social Posts zu planen, zu verwalten und Metriken zu messen. Umso enttäuschter dürften viele über Metas Entscheidung sein, das Creator Studio nun zu schließen. Einen Screenshot der Benachrichtigung des Unternehmens an die Nutzer:innen teilt Social-Media-Experte Matt Navarra auf Twitter. Als Ersatz für das Creator Studio soll die von vielen Usern ebenfalls genutzte Meta Business Suite dienen.


Der Wechsel zurück zum Creator Studio ist (noch) möglich

Wie Meta in weiteren Benachrichtigungen erklärt, soll im Zuge der Schließung des Creator Studios die Meta Business Suite in ihrem Umfang verbessert werden und künftig auch über die Tools des Creator Studios verfügen. Die kombinierte Version beider Plattformen soll den Creatorn eine größere Spannbreite an Tools bieten.


Zum aktuellen Zeitpunkt können sich Creator und Brands, wenn sie mit der Nutzung der Meta Business Suite nicht zufrieden sind, noch dazu entscheiden, zurück zum Creator Studio zu wechseln. Ob diese Option bestehen bleibt oder nur von kurzer Dauer ist, gibt Meta nicht an.

We’re actively working to bring Meta’s creator tools together in one place. Switch to Meta Business Suite to try this new creator experience. If this isn’t right for you, you can switch back to Creator Studio.

Gemischtes Feedback der User

Welche Plattform für die Verwaltung von Instagram und Facebook Posts geeigneter ist, ist Ansichtssache – so kritisieren einige User, dass die Meta Business Suite öfter zu Problemen bei der Anwendung führe als das Creator Studio.


Andere Nutzer:innen heben die simple Handhabung der Meta Business Suite hervor und können sich mit dem Interface des Creator Studios nicht anfreunden. Die Reaktionen auf Metas Entscheidung, dieses zu schließen, fallen dementsprechend gemischt aus.


Wie die verbesserte Meta Business Suite mit neuen Tools bei den Creatorn und Brands ankommt, wird sich zeigen. Nutzer:innen der Plattform konnten sich kürzlich auch über einige weitere neue Features in der Meta Business Suite, wie neue Optionen für den Swipe Up Link, freuen.

Bietest du deinen Kund:innen auf allen Kanälen eine konsistentes und personalisiertes Erlebnis? Erfahre in diesem kostenlosen Whitepaper, wie du eine Customer Data Platform am besten für dich nutzt!

Jetzt herunterladen! 

Kommentare aus der Community

Gernot am 13.01.2023 um 17:52 Uhr

Ist eigentlich logisch, dass die Meta Business Suite wieder eingeführt wird, da sie kostenpflichtig ist. FB braucht Geld …

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*