Mapp übernimmt Webtrekk

Der Anbieter für Cloud-basiertes Digital Marketing Mapp übernimmt die deutsche Customer Intelligence-Plattform Webtrekk und ergänzt damit das eigene Portfolio.

Mapp übernimmt Webtrekk, © Mapp

Das in Deutschland bekannte Digitalunternehmen Webbtrekk wird vom US-Anbieter Mapp übernommen. Das wurde in Pressemitteilungen der Unternehmen bekanntgegeben. Demnach werden die Angebote der Unternehmen gebündelt und für die Nutzer zur Verfügung gestellt, um die technologische Expertise umfassender zu gestalten. Durch die Übernahme werden zudem Advanced Analytics und Customer Intelligence in die Mapp Cloud integriert.

Mapps Übernahme von Webtrekk hilft Marketern und Datenanalysten

Der Anbieter Mapp bietet seinen Kunden Cloud-basiertes Digital Marketing, das bei der Kundenakquise und -bindung behilflich sein kann. Webtrekk auf der anderen Seite liefert Know-how in den Bereichen Analytics, Customer Intelligence, Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz. Diese Kontexte sollen künftig die Plattform von Mapp ergänzen. In diesem Sinne präsentiert sich Webtrekk bereits als „a Mapp Company“.

Mit den zusammengeführten Lösungen von Mapp und Webtrekk sollen Marketer in der Lage sein, „Kundendaten zentral zu bündeln, das Kundenverhalten mittels Machine Learning zu analysieren sowie Kunden kanalübergreifend durch maßgeschneiderten Content anzusprechen“. Steve Warren, CEO von Mapp, erklärte die Übernahme:

Damit Marketers ihre Daten erfolgreich in Insights und diese Insights wiederum in Maßnahmen übersetzen können, müssen Customer Intelligence, Machine Learning und Künstliche Intelligenz effektiv eingesetzt werden. Wir freuen uns, Webtrekk in der Mapp-Familie begrüßen zu dürfen, um unsere Vision einer ganzheitlichen Marketing-Plattform realisieren zu können.

Auch der Gründer von Webtrekk, Christian Sauer, gibt sich angesichts der neuen Möglichkeiten durch die Zusammenführung der Unternehmen überzeugt:

Christian Sauer von Webtrekk, © Webtrekk

Die Verknüpfung unseres Customer Intelligence- und Analytics-Angebots mit den Möglichkeiten von Mapp im Cross-Channel-Marketing ermöglicht Marketers eine hochgradig personalisierte Kundenansprache […] In Zukunft werden Unternehmen noch einfacher in der Lage sein, die Customer Experience für ihre eigenen Kunden zu verbessern. Dabei werden vor allem Kanäle wie Websites, Apps und E-Mails im Mittelpunkt stehen. Die verbesserte Aktivierung des bestehenden Kundenstamms hat positive Effekte: eine Reduzierung des Cost per Order sowie ein erhöhter Customer Lifetime Value – was dann wiederum höhere Budget für die Kundenakquise ermöglicht.

Sowohl Mapp- als auch Webtrekk-Kunden sollen von der jeweils neuen Komponente des neuartigen, erweiterten Angebots profitieren. Die neue ‚Mapp Cloud powered by Webtrekk‘ wird demnach Marketer, Datenanalysten und Co. bei ihrer Arbeit noch besser entlasten können.

Auf dem deutschen Markt wird Mapp das Engagement und die Präsenz insoweit vorantreiben, als die Berliner Zentrale von Webtrekk als Standpunkt beibehalten wird. Die Transaktion soll im Laufe des zweiten Quartals 2019 endgültig abgeschlossen werden.

Mapp übernimmt Customer Intelligence-Plattform Webtrekk

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.