Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
LinkedIn kauft Drawbridge, um Marketing-Lösungen auszubauen
© LinkedIn

LinkedIn kauft Drawbridge, um Marketing-Lösungen auszubauen

Niklas Lewanczik | 29.05.19

Die Business-Plattform LinkedIn hat die Übernahme von Drawbridge bekanntgegeben. Mit deren Technologie soll das cross-device Measurement optimiert werden.

In einem Post zum Erfolg für Unternehmen auf LinkedIn von VP of Product Tomer Cohen wurde bestätigt, dass man Drawbridge, eine Firma für Werbelösungen, übernehmen wird. Zunächst wird erklärt, dass die Marketing-Optionen bei LinkedIn von Unternehmen gut angenommen werden, auch aufgrund des starken Targetings. Daher ist der Bereich LinkedIn Marketing Solutions im Vorjahresvergleich um 46 Prozent gewachsen, was den Umsatz betrifft.

Um die Werbemöglichkeiten für Advertiser weiter zu verbessern, wird nun also Drawbridge übernommen. Das Team und die Technologie von Drawbridge sollen dazu beitragen, dass die professionellen Zielgruppen bei LinkedIn besser verstanden und erreicht und der ROI von Kampagnen über Desktop und Mobile gemessen werden können. Dabei sollen Kunden und Mitglieder weiterhin eine umfassende Kontrolle über die Daten haben, die mit LinkedIn geteilt werden.

Drawbridge zählt Adobe, IBM, The Trade Desk, Samsung, Criteo usw. zu ihren Partnern und Kunden. Das Unternehmen gibt an, dass die Full-Resolution Identity Kundendaten verbindet, vereinheitlicht und auflädt, um Advertisern eine vollständige Ansicht der Personen zu liefern, mit denen sie in Verbindung treten wollen. Damit sollen spezielle Erfahrungen für Kunden ermöglicht werden. Die Drawbridge-Technologie wird bei LinkedIn nun in die Marketing Solutions integriert.

LinkedIn übernimmt Drawbridge