Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
King of the Podcast: Spotify schlägt Apple und Google

King of the Podcast: Spotify schlägt Apple und Google

Nadine von Piechowski | 24.09.21

Der schwedische Streaming-Dienst sitzt nahezu unangefochten auf dem Podcast-Thron. Es scheint so als hätten sich die zahlreichen Investitionen in den vergangenen Jahren ausgezahlt.

Einer Buzzsprout-Analyse zufolge ist Spotify im Bereich Podcast am erfolgreichsten und kann sich damit gegen vorinstallierte Apps wie Apple Podcast und Google Podcast durchsetzen. Die Untersuchung zeigt, dass etwas mehr als ein Drittel (31,7 Prozent) aller Podcasts über den schwedischen Streaming-Dienst gehört werden. Im August 2021 generierte Spotify nahezu 25 Milliarden Podcast Downloads. Zahlen, von denen die Podcast-Verantwortlichen bei Google nur träumen können. Denn der Suchmaschinenkonzern landet hinter Apple Podcast (26,9 Prozent Marktanteil) auf dem dritten Platz. Und das deutlich. Denn nur 2,2 Millionen Podcast Downloads konnte das Angebot von Google verzeichnen. Bemerkenswert hier: Genau wie Apple Podcast ist Google Podcast auf den Android-Geräten als Podcast App vorinstalliert.

Gegenüber Forbes versucht Ari Lightman, Professor an dem Carnegie Mellon University’s Heinz College, Spotifys Überlegenheit gegenüber Google wie folgt zu erklären:

Spotify, as a streaming media platform, had a logical extension into the podcast market and was able to acquire podcast providers and supporting applications including Gimlet, Anchor, Parcast, The Ringer, and now, Megaphone, giving them an entire ecosystem around podcast delivery and monetization. With their experience in building community and recommendations around content streaming, it gives them further differentiation. Google was a slow entrant into the space and many of their users found other applications to provide them access to podcasts.

Spotifys zahlreiche Investitionen in den Podcast-Bereich scheinen sich also ausgezahlt zu haben. Es bleibt abzuwarten, ob der Suchmaschinenkonzern hier noch die Aufholjagd aufnimmt oder diesen Bereich der Konkurrenz überlässt.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*