Instagrams Gründer Systrom und Krieger steigen aus

Kevin Systrom und Mike Krieger, die Co-Gründer von Instagram, verlassen die Plattform und hinterlassen Fragezeichen.

Mike Krieger und Kevin Systrom verlassen Instagram, © Instagram

Es ist ein kleiner Paukenschlag in der Social Media-Szene. Die beiden Gründer von Instagram, Mike Krieger und Kevin Systrom, werden sich als Führungskräfte der äußerst erfolgreichen Plattform zurückziehen. Sie sind auf der Suche nach neuen Projekten. Welche das sein werden, warum sie ihren Abschied nehmen und wer ihre Nachfolge an der Spitze Instagrams einnehmen wird, bleibt bis dato nur Spekulation. Einem Bericht Bloombergs zufolge aber gab es Meinungsverschiedenheiten zwischen den Gründern und Facebook Chef Zuckerberg über die künftige Ausrichtung Instagrams. Zuckerberg habe sich vor dem Hintergrund der derzeitigen Krisen Facebooks und dem gleichzeitigen Aufstreben Instagrams ungewöhnlich stark ins Tagesgeschäft der Plattform eingemischt.

In einem offiziellen Statement gab Systrom bekannt, dass nach acht Jahren insgesamt – sechs davon unter der Schirmherrschaft Facebooks – nun Schluss für die beiden sein wird. Nachdem man von 13 Mitarbeitenden zu einem Unternehmen gewachsen ist, dessen Dienste über eine Milliarde Menschen nutzen, soll nun das nächste Kapitel für die erst knapp über 30-Jährigen folgen.

We’re planning on taking some time off to explore our curiosity and creativity again. Building new things requires that we step back, understand what inspires us and match that with what the world needs; that’s what we plan to do.

Nun vollführen sie ihren Wandel von Führungskräften bei instagram zu einfachen Nutzern ihrer App. Die weitere Entwicklung wollen sie von Außen beobachten. Wer diese allerdings vorantreiben soll und ob das in gleichem Maße erfolgreich gelingt wie unter der Führung der Gründer, bleibt abzuwarten.

Systrom und Krieger verlassen Instagram

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.