Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Google My Business wird zu Google Business Profile

Google My Business wird zu Google Business Profile

Niklas Lewanczik | 05.11.21

Der Bereich für Unternehmensprofile bei Google erhält einen neuen Namen. Aus Google My Business wird Google Business Profile. Auch die Verifizierung und Bearbeitung direkt über Search und Maps wird vereinfacht.

Bei Googles Business-Bereich steht eine Namensneuerung ins Haus. Die Bezeichnung Google My Business (GMB), die für viele Unternehmer:innen, Advertiser und Co. längst gängig ist, wird abgeschafft. Stattdessen werden die Unternehmensprofile, die bei Google Search und Maps zu finden sind, künftig unter dem Namen Google Business Profile firmieren.

Google liefert neue Funktionen für den Business-Profilbereich

Darüber hinaus ermöglicht das Suchmaschinenunternehmen, einfach in der Google Maps App eine Verifizierung oder Bearbeitung von beispielsweise Account-Problemen durchzuführen. Zum Business Profile gelangen User, indem sie ihren Unternehmensnamen oder „my business“ bei Google eingeben. Auch die Überarbeitung der Unternehmensangaben ist dann einfach möglich.

Überarbeitung von einem Google Business Profile (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Google

In den kommenden Monaten sollen Profilinhaber:innen zudem ihr Account Setup direkt über Search oder Maps abschließen können. Dabei haben sie auch die Option, direkt einzusehen, ob ihr Profil überhaupt öffentlich sichtbar ist.

Übersicht zur öffentlichen Sichtbarkeit des Business-Profils bei Google
Übersicht zur öffentlichen Sichtbarkeit des Business-Profils bei Google (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Google

Neue Tools für den Bereich Google Business Profile sollen exklusiv über Search und Maps zur Verfügung gestellt werden. Demnach müssen User keine separate GMB (jetzt Google Business Profile) App oder Website mehr nutzen. Die GMB Website wird ab jetzt hauptsächlich größere Unternehmen mit mehreren Profilen unterstützen. Sie wird in Business Profile Manager umbenannt. Diese größeren Unternehmen können weiterhin individuelle Profile via Search und auf Google Maps verwalten. Google geht davon aus, dass kleinere Unternehmen dazu übergehen, einzelne Profile direkt in der Suche und auf Maps zu verwalten.

Schließlich wird die Google My Business API in Business Profile API umbenannt und ab 2022 wird die Google My Business App eingestellt. In den kommenden Monaten möchte Google noch mehr Details zum Rebranding des Business-Bereichs teilen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*