Google schickt Mitarbeitende bis Juli 2021 ins Home Office

Zurück in die Normalität? Noch nicht bei Google. Der Suchmaschinenriese verschiebt die Rückkehr der Angestellten ins Büro auf den Sommer 2021.

Google Logo am Gebäude

© Yaroslav Verstiuk - Unsplash

Aufgrund der Coronapandemie wurde die Arbeit vieler ins Home Office verlagert. Doch nach und nach kehren einige Unternehmen zurück in alte Arbeitsweisen und bieten ihren Mitarbeitenden wieder einen Platz im Büro. Google hatte ursprünglich geplant, alle Angestellten bis Ende des Jahres wieder ins Büro zu holen. Nun wurde diese Frist auf Sommer 2021 verschoben.

Nach einer internen Diskussion der Führungskräfte gab CEO Sundar Pichai die Erweiterung der Home-Office-Zeit bekannt. Ganze 200.000 Angestellte sind von der Entscheidung betroffen. Besonders Tech-Unternehmen profitierten von der Flexibilität des Arbeitsplatzes und konnten den Büroalltag oft gut nach Hause verlegen. So erlaubt Amazon seinen Mitarbeitenden die Arbeit von zu Hause aus bis Januar kommenden Jahres. Twitter ging sogar so weit und erlaubt den Angestellten, die Arbeit aus dem Home Office für immer fortzuführen. Es wird sich noch zeigen, ob andere Unternehmen sich ein Beispiel daran nehmen und auch ihren Mitarbeitenden die Arbeit von zu Hause aus weiterhin freistellen.

Google erlaubt Home Office bis Sommer 2021

Über Aniko Milz

Aniko Milz

Aniko hat Digitale Medien an der Leuphana Universität studiert und ist Anfang 2019 als Redakteurin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.