Google+ geht heute für Privatnutzer offline

Nach einem Versuch mit Wave wird Googles soziales Medium Google+ für Nutzer heute endgültig eingestellt.

Google+ verabschiedet sich, © Google

Es war schon länger klar, dass Google+ nicht zu dem Erfolg für das Unternehmen werden würde, den dieses sich erhofft hatte. Google hatte letztes Jahr entschieden, auch Google+ für Privatnutzer abzuschalten. Ausschlaggebend war jedoch ein Datenleck, das im Herbst publik geworden war. Dieses hatte die Daten hunderttausender Nutzer für Entwickler einsehbar gemacht. Zu jener Zeit wurde anschließend erklärt:

The review did highlight the significant challenges in creating and maintaining a successful Google+ that meets consumers’ expectations. Given these challenges and the very low usage of the consumer version of Google+, we decided to sunset the consumer version of Google+.

Im Oktober 2018 verkündete Google, dass 90 Prozent der Sessions bei Google+ weniger als fünf Sekunden dauerten.

Während nun einige User um die Plattform trauern, werden die meisten Nutzer der Internetgemeinschaft nicht zu viel vermissen.

Die großen Social Media wie Facebook, Instagram, Twitter und Co. haben eine viel größere Relevanz erlangt. Zudem ist Google bei anderen Diensten wie Maps bereits dazu übergegangen, Social-ähnliche Elemente zu integrieren.

Google+ für Privatnutzer nun abgeschaltet

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik ist studierter Literatur- und Medienwissenschaftler und schreibt für OnlineMarketing.de seit Jahren über diverse Themen im Digital-Marketing-Bereich. Von der Mobile-First-Indexierung über die DSGVO bis hin zum Aufstieg von TikTok hat er schon manche Entwicklung der Branche begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.