Google entzieht Huawei Android-Lizenz

Im Konkurrenzkampf mit chinesischen Tech-Unternehmen gibt es eine neue Wende: Google blockt für Anbieter Huawei die Android-Nutzung, abgesehen von Open Source.

© Android

Es ist ein herber Schlag für den chinesischen Hersteller Huawei. Google stellt einem Reuters-Bericht zufolge seine Geschäftsbeziehungen zu diesem ein und entzieht dem Anbieter damit auch die Lizenz für Android. Nur Open Source-Produkte des Android Open Source Project können noch genutzt werden.

Konkret bedeutet das, dass künftige Huawei Smartphones Android insoweit nicht mehr nutzen können, als ein Zugriff auf den Play Store, die Store Services sowie die Nutzung der Apps wie Maps oder Gmail unmöglich gemacht wird. Die aktuellen Smartphones sollen jedoch weiter genutzt werden können wie bisher, auch App Downloads oder Updates stehen noch zur Verfügung. Ein Google-Sprecher bestätigte:

We are complying with the order and reviewing the implications. For users of our services, Google Play and the security protections from Google Play Protect will continue to function on existing Huawei devices.

Für Huawei ist besonders problematisch, dass Nutzer künftig kaum auf Apps wie Google Maps, Gmail oder YouTube verzichten wollen werden. Daher ist das Geschäft außerhalb Chinas nun gefährdet. Umso mehr, da Bloomberg zufolge auch Intel, Qualcomm und Co. eine Unterstützung des Unternehmens Huawei bis auf weiteres ausgesetzt haben. Huawei ist nach Samsung die zweitgrößte Smartphone-Marke der Welt, jedoch „heavily dependent on U.S. semiconductor products and would be seriously crippled without supply of key U.S. components,” wie Ryan Koontz, Analyst bei Rosenblatt Securities Inc., bei Bloomberg erklärt.

Die Reaktion Googles und weiterer US-Unternehmen folgt auf das Ausrufen eines Telekommunikationsnotstands durch US-Präsident Trump. Per Dekret untersagt Trump gegnerischen Ländern – wörtlich: „foreign adversary“ – in Sachen Telekommunikationstechnologie Unterstützung zukommen zu lassen, wenn die nationale Sicherheit so gefährdet werden könnte. Für Huawei könnte dieser Schritt nun schwerwiegende wirtschaftliche Folgen haben. Die ohnehin stark strapazierte Beziehung zwischen den USA und China dürfte auf ein neues Konfrontationslevel gehoben werden, während der Smartphone-Markt womöglich mit Änderungen zu rechnen haben wird.

Google blockt Android-Lizenz für Huawei

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.