Firefox 65 gibt Nutzern mehr Kontrolle über Tracker

Mit der aktuellen Version von Firefox kommt ein neues User Interface, das die Kontrolle über Tracker und Berechtigungen leichter zugänglich macht.

Firefox bringt Änderungen bei den Privatsphäreeinstellungen, © Firefox

Firefox 65 liefert Usern einige kleine, aber hilfreiche Veränderungen. Zum einen wurde die Seite zur Einstellung bei Datenschutz und Sicherheit überarbeitet. Dabei sind die Optionen lediglich in eine visuell noch simpler zu überblickende Form gegeben worden.

Die Einstellungen zu Datenschutz und Sicherheit, wie sie bei Firefox zuvor aussahen (mit einem Klick aufs Bild gelangt ihr zur größeren Ansicht), Screenshot Firefox

Nun sind die Optionen „Standard“, „Streng“ oder „Benutzerdefiniert“ direkt anzuwählen, die Ausnahmenverwaltung bleibt bestehen.

Das neue Interface zu den Privatsphäreeinstellungen bei Firefox (mit einem Klick aufs Bild gelangt ihr zur größeren Ansicht), Screenshot Firefox

Die Option „Streng“ blockiert alle Tracker, was jedoch bei manchen Seiten Probleme hervorrufen könnte. In der Browserleiste zeigt der Schild an, ob das Tracking blockiert wird oder nicht. Ist dies der Fall, laden einige Seiten ein paar Sekunden langsamer.

Eine Blockade kann bei vertrauenswürdigen Websites aufgehoben werden, Screenshot Firefox

Tracking-Optionen direkt in der Browserleiste einsehbar

Während hier keine großen Änderungen zu erkennen sind, ist die deutlich prominentere Anzeige der Einstellungsoptionen direkt in der Browserleiste ein Fortschritt. Dort findet sich ein Informations-Button mit dem charakteristischen i. Dort werden jetzt unmittelbar Informationen zur Website angegeben. Darunter, ob sie eine sichere Verbindung bietet, welche Berechtigungen für sie vorliegen und welche Seitenelemente blockiert sind.

Informationen zum Tracking, zu Berechtigungen und zur Verbindung in Bezug auf die Website (mit einem Klick aufs Bild gelangt ihr zur größeren Ansicht), Screenshot Firefox (OnlineMarketing.de)

Aus der Infobox kann wiederum direkt auf die Einstellungen zugegriffen werden. Zusätzlich zu diesen Neuerungen soll es einen optimierten Task Manager geben, der langsame Tabs oder Erweiterungen ausfindig macht. Zudem wird nun die AV1 Video Compression unterstützt.
Mozillas Firefox versucht mit diesen kleinen Updates das Bewusstsein der Nutzer für die eigene Datensicherheit zu stärken. Diese Nutzer sollten auf ihre Möglichkeiten beim Blockieren von Trackern oder Erteilen von Berechtigungen zurückgreifen.

Firefox zeigt Optionen zum Tracker-Blocking prominenter an

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.