Facebook kauft KI-Startup Bloomsbury AI

Medienberichten zufolge kauft das Soziale Netzwerk Bloomsbury AI, das vor allem für Natural Language Processing Expertise liefert.

Facebooks HQ, © Facebook

Der Einsatz von KI wird auch in Social Media immer wichtiger. Facebook möchte mithilfe der Künstlichen Intelligenz unter anderem Fake News und weitere problematische Inhalte, etwa im Rahmen von Hate Speech, eindämmen. Daher wird übereinstimmenden Berichten zufolge nun das Unternehmen Bloomsbury AI aus Großbritannien gekauft.

TechCrunchs Steve O’Hear berichtet von der geplanten Übernahme. Bloomsbury AI hat als Startup eine Technologie entwickelt, die sich auf Natural Language Processing (NLP) versteht. Damit lassen sich automatisiert und maschinell Fragen beantworten, die sich aus den Informationen zu den analysierten Inhalten ergeben. Dabei nutzt man Algorithmen, die eben die zu analysierenden Inhalte und Dokumente crawlen. William Tunstall-Pedoe, der bereits bei der Entwicklung von Alexa beteiligt war, steht für Bloomsbury AI ebenfalls als Investor Pate.

Verschiedenen Quellen nach, darunter der Telegraph, soll die Übernahme zwischen 20 und 30 Millionen US-Dollar kosten. Als Gründe für den Kauf gerade dieses Unternehmens wird zum einen angeführt, dass Facebook gerne eine AI-Präsenz in London haben wollte. Zum anderen mag sich die API von Bloomsbury AI, Cape, als nützlich erweisen, um gegen Fake News vorzugehen, aber auch allgemeinen Moderationsansprüchen schneller und effizienter gerecht zu werden.

Facebook kauf Bloomsbury AI samt NLP-Technologie

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.