Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Gemeinsame Sache: Google und Facebook arbeiten zusammen gegen Antitrust-Klage

Gemeinsame Sache: Google und Facebook arbeiten zusammen gegen Antitrust-Klage

Aniko Milz | 22.12.20

In der Klage gegen Google spielt Facebook bisher nur eine Nebenrolle. Doch beide Unternehmen haben sich mit einem Pakt miteinander gegenseitig abgesichert.

Google wird derzeit von zehn US-amerikanischen Bundesstaaten angeklagt. In der Klageschrift wird Google unter anderem eine unlautere Kartellbildung mit Facebook vorgeworfen. Dennoch steht bisher nur Google und nicht Facebook vor einem Prozess. Sollte sich das ändern, so berichtet nun das Wall Street Journal, sind die beiden Internetgiganten einen Deal eingegangen, der sich die gegenseitige Unterstützung versichert.

Vorwürfe gegen Google könnten bald auch Facebook treffen

Google soll mit Facebook so zusammengearbeitet haben, dass Advertiser aus Facebooks Netzwerk in der Lage waren, Werbung in Googles Werbenetzwerk zu platzieren. Angeblich wurden Facebooks Werbekunden dabei nicht nur präferiert, sondern dem Social Network auch zahlreiche Daten unberechtigterweise weitergegeben. Laut dem Report im Wall Street Journal sei den beiden Unternehmen bewusst gewesen, dass diese Übereinkunft Antitrust-Vorwürfe laut werden lassen könnte. Daher hätte man gewisse Absprachen gehalten, die Facebooks COO Sheryl Sandberg unterzeichnet hat. In einer Mail an Mark Zuckerberg und andere Executives soll sie die Übereinkunft als „big deal strategically“ bezeichnet haben.

Ein Sprecher von Google gab Reuters gegenüber an, dass derartige Absprachen sehr gängig seien. Dennoch wirft der Deal zwischen zwei der größten Unternehmen der Welt, die derzeit beide vor Kartellvorwürfen stehen, kein gutes Licht auf die Situation. Facebook hat sich bisher noch nicht zu der Situation geäußert.

Google und Facebook unterzeichneten gegenseitigen Deal, um sich gegen Antitrust-Vorwürfe zu stellen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*