Die CeBit wird eingestellt

Die CeBit, einst eine der größten IT-Messen überhaupt, wird nicht mehr stattfinden. Auch der Termin für 2019 wurde abgesagt, wie die HAZ berichtet.

Das Ende der CeBit, Screenshot YouTube, © CeBit

Es ist ein Paukenschlag. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung erklärt unter Berufung auf eine Hausmitteilung des Vorstands der Deutsche Messe AG, dass die von dieser ausgerichtete CeBit in Hannover Geschichte ist.

Die Ausstellung, die im Juni 2019 wieder stattfinden sollte, wurde demnach abgesagt. Vor allem aus wirtschaftlichen Gründen, denn über die Jahre hatte die einst in der Branche stets mit Spannung erwartete Messe an Zuspruch und Rentabilität eingebüßt. Die HAZ berichtet über dramatische Besucherverluste, von 850.000 hin zu 78.000 Besuchern im letzten Jahr. Das Papier des Vorstands wird zitiert:

Aus heutiger Perspektive würde eine Cebit 2019 massiv in den Verlustbereich abdriften. Auch in der längerfristigen Perspektive ist eine Besserung nicht zu erwarten.

Daher wird der aktuelle Cebit-Chef Oliver Frese zum Ende des Jahres seinen Posten aufgeben. Denn auch die Aktionäre sehen keine Vorteile in einer Fortführung der als defizitär erwarteten Messe. Für die Zukunft arbeitet die Deutsche Messe AG nun daran digitale Themen verstärkt auf der Hannover Messe oder bei eigens initiierten Digital- und Business-Events zu thematisieren. Zudem ist von einem anderen „Neugeschäft in Hannover und im Ausland“ die Rede.

Zuletzt hatte die CeBit sich in vielerlei Hinsicht einem Festivalcharakter verschrieben; doch das hat langfristig keinen Erfolg bereitet.

Die CebBit in Hannover öffnet ihre Tore nicht mehr

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.