Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Alexa antwortet bald mit Bildern von Getty Images
Amazons Echo Show, © Amazon

Alexa antwortet bald mit Bildern von Getty Images

Niklas Lewanczik | 18.09.18

Auf Echo-Geräten mit Display sollen als Antwort Alexas bald von Getty Images bereitgestellte Bilder erscheinen.

Über 200 Millionen Bilder hält die Stockagentur Getty Images bereit. In einer Partnerschaft mit Amazons Alexa sollen diese Bilder zu präzisen Antworten der Sprachassistenz beitragen. Denn einige Fragen an Alexa werden künftig bei Echo-Geräten, die ein Display haben, mit dem entsprechenden Bild beantwortet.

Bilder als erster Eindruck

Sehr häufig suchen User mit Hilfe einer Sprachassistenz nach einer Antwort für jene Fragen, die ihnen unmittelbar unter den Nägeln brennen. Dabei sind die sprachlichen Erläuterungen zu manchen Fragestellungen umständlich oder langwierig. Daher können bei Fragen an Amazons Alexa künftig auch Antworten in Form von Bildern erhalten werden. Dafür sorgt eine Kooperation mit Getty Images.

In einem Statement gegenüber The Verge gab Amazon hierzu an:

Getty is servicing images for a limited number of Alexa Q&A now, but we’re quickly expanding to even more Q&A over the coming weeks, including news, pop culture, and entertainment questions. Examples include ,Do dogs dream?‘ ,What is the definition of abstract?‘ and ,When is Hurricane Florence making landfall?‘

Die Integration der Bilder erlaubt Getty Images, die visuelle Erfahrung der User über Alexa mitzugestalten. Auch, wenn nach einer Hauptstadt oder einem aktuellen Preisträger, zum Beispiel dem Literaturnobelpreisträger, gesucht wird, werden bei Echo-Geräten mit Display die entsprechenden Bilder bald ausgespielt.

Amazons Alexa erhält Unterstützung durch Getty Images

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*