26 Prozent hören Podcasts in Deutschland – meist aber nicht zu Ende

Einer aktuellen Studie des Bitkom zufolge hört jeder Vierte in Deutschland Podcasts. Allerdings kommen viele damit auch noch gar nicht in Berührung.

© William Iven - Unsplash

Der Bitkom hat erneut eine Umfrage zur Podcast-Nutzung in Deutschland durchgeführt. Das Ergebnis: während jeder Vierte (26 Prozent) Podcasts hört, hören ganze 70 Prozent überhaupt keine solchen Programme.

Befragt wurden 1.003 Personen in Deutschland ab 16 Jahren per Telefon. Dabei wurden die folgenden Fragen gestellt:

  •  „Wie häufig hören Sie Podcasts?“
  • „Zu welchen Themen hören Sie Podcasts?“
  • „Wie lang ist ein Podcast idealerweise, damit Sie ihn gerne hören“
  • „Hören Sie Podcasts in der Regel komplett oder nur zum Teil?“

Im Vorjahr gaben noch 22 Prozent an, Podcasts zu hören. Allerdings hören nur neun Prozent mindestens wöchentlich, weitere neun Prozent mindestens monatlich einen Podcast.

Ob Nachrichten, Krimi oder Beziehungs-Talks – das Podcast-Angebot ist so groß wie nie und wächst beständig,

sagt Bitkom-Experte Dr. Sebastian Klöß. Dennoch ist noch viel Luft nach oben, was das Wachstum der Hörerschaft hierzulande angeht. Zu den populärsten Themen zählen übrigens Nachrichten und Politik (45 Prozent), Film und Fernsehen (41 Prozent) oder auch Sport und Freizeit sowie Comedy (jeweils 38 Prozent). Die Themen Musik (33 Prozent), Wissenschaft (29 Prozent) und Bildung (28 Prozent) tauchen ebenfalls häufig auf. Bei der Länge der Podcasts präferieren die meisten Befragten kürzere Folgen, im Schnitt am besten nur 13 Minuten lang. 49 Prozent mögen eine Länge von fünf bis zehn Minuten; nur sieben Prozent setzen auf mehr als 60 Minuten als beste Länge.

Mit dem Smartphone lassen sich Podcasts sehr gut unterwegs hören – zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit. Aber auch bei Haushaltsarbeiten oder als Begleiter beim Sport sind Podcasts beliebt,

so Klöß. Kurze Podcasts eigenen sich besonders für die kurze Bahnfahrt; je nach Format sind jedoch auch längere Episoden sehr beliebt. Allerdings geben lediglich 38 Prozent an, die Podcast-Folgen in der Regel komplett zu hören.

Mit diesen Erkenntnissen können Podcaster in Deutschland sich auf die Zielgruppe einstellen. Wichtiger als eine starre Länge usw. ist jedoch die Qualität, wie so oft bei digitalen Angeboten.

Jeder Vierte hört in Deutschland Podcasts

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.