Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Mehr Privatsphäre: WhatsApp-Profilbild und Status vor bestimmten Personen verbergen

Mehr Privatsphäre: WhatsApp-Profilbild und Status vor bestimmten Personen verbergen

Caroline Immer | 21.06.22

Du möchtest Teile deines WhatsApp-Profils vor einer bestimmten Person verbergen? Dank eines Updates ist das nun möglich.

WhatsApp-Nutzer:innen können schon seit längerem selbst entscheiden, wer ihr Profilbild, ihren Status, ihre Info und ihren „Zuletzt online“-Zeitstempel sehen darf. Bislang konnten die User in den Datenschutzeinstellungen zwischen drei verschiedenen Optionen wählen: Sie konnten ihre Informationen mit allen teilen, mit niemandem teilen, oder nur mit ihren Kontakten teilen.

Bereits im September 2021 testete die Plattform die Option, bestimmte Informationen vor ausgewählten Personen aus der Kontaktliste zu verbergen. Nun wurde die Funktion für alle Nutzer:innen ausgerollt, wie WhatsApp auf Twitter verkündet.


Was WhatsApp kann, kann Telegram schon lange

Über die nun verfügbare vierte Option „Meine Kontakte außer…“ können WhatsApp-Nutzer:innen bestimmte Kontakte auswählen, vor denen sie ihre Informationen verbergen möchten. Eine genaue Übersicht der Datenschutzeinstellungen findest du im WhatsApp-Hilfebereich.

Die Möglichkeit, Profilinformationen vor ausgewählten Personen zu verbergen, besteht beim Konkurrenz-Messenger Telegram schon lange. Darüber hinaus können Telegram User die Plattform nutzen, ohne ihre Telefonnummer anzugeben. Doch trotz Telegrams Ruf als datenschutzfreundliche Plattform hat der Messenger auch seine Schattenseiten. So zeigt eine Studie von 2021 eine Entwicklung der Plattform zum Cyber Crime Hotspot auf.

Die Ergebnisse dieser Umfrage zeigen dir, welchen Stellenwert Social-Media-Analysen für dich als Marketer:in haben sollten und wo du künftig anknüpfen kannst, um besser messen zu können!

Jetzt kostenlos herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Über 30.000 Abonnenten können nicht irren. Melde dich jetzt zu unserem NEWSLETTER an: