Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Statt Sprachbefehl: User können Alexa jetzt texten

Statt Sprachbefehl: User können Alexa jetzt texten

Niklas Lewanczik | 07.12.20

Erste Nutzende der Amazon-KI Alexa können dieser bei iOS nun via Text Handlungsbefehle geben. Noch ist das Feature aber begrenzt.

Vor wenigen Jahren galt die Entwicklung von sprachgesteuerten Funktionen im Digitalraum als eins der wichtigsten Themen: Voice Search und per Sprachbefehl gesteuerte Apps sollten zur Gewohnheit der meisten User werden. Zwar steigen die Zahlen der Menschen, die die Voice Search nutzen und via Sprache mit KI wie Amazons Alexa oder dem Google Assistant kommunizieren. Aber noch haben die Sprachbefehle die Texteingabe längst nicht verdrängt. Deshalb testet Amazon für seine KI Alexa nun die Möglichkeit, statt über die Stimme auch über einen Text in der Alexa App Befehle zu geben.

Texten mit Alexa: Einfach eine weitere Option

Mit der Möglichkeit, in der Alexa App eine schriftsprachliche Forderung an Alexa zu senden, statt diese mit der Stimme zu verbalisieren, experimentiert Amazon derzeit in den USA. Nur User, die die Alexa App als iOS-Version dort nutzen, können auf das Feature zugreifen, wie The Verge berichtet. Gegenüber dem Publisher gab ein Amazon-Sprecher an:

Type with Alexa is a Public Preview feature available to iOS Alexa app customers allowing you to interact with Alexa without using voice, meaning everything you can currently say to Alexa can now also be typed using your Alexa mobile app. Type with Alexa is available to iOS customers in the U.S.

So sieht Type with Alexa aus
So sieht „Type with Alexa“ aus, © Amazon

Die Textting-Funktion soll Befehle genauso wie Sprachbefehle vermitteln können. Noch befindet sich die Funktion allerdings in der sogenannten Public Review, könnte also noch Änderungen unterworfen werden. Demnach ist es auch möglich, dass es noch zu einigen Schwierigkeiten kommt, wie auch Chaim Gartenberge bei The Verge bemerkt.

Trotzdem könnte Amazon das Feature schon bald für weitere User ausrollen, beispielsweise bei Android. Damit würde der Umgang mit der KI Alexa nicht revolutioniert. Doch Nutzende hätten eine weitere Auswahlmöglichkeit an der Hand, die ihnen in bestimmten Situationen zugute kommen könnte. Ein offizielles Datum zum weiteren Roll-out der Funktion gibt es noch nicht.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*