Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Ein neuer Look für Google News: Personalisierte Themen, Faktencheck und mehr
© Google, Canva - geralt von pixabay

Ein neuer Look für Google News: Personalisierte Themen, Faktencheck und mehr

Caroline Immer | 22.06.22

Persönlicher, umfassender, sicherer: Google hat seiner News-Seite ein umfassendes Update verpasst. User können nun unter anderem Themen selbst auswählen und mehrere Standorte für die Lokal-News auswählen.

Bereits seit 20 Jahren können sich Google User über den News-Reiter die wichtigsten Nachrichten des Tages anschauen. Nun hat Google ein umfassendes Update angekündigt, welches der News-Seite für den Desktop einen ganz neuen Look verpasst. So sieht die Seite im Vergleich zu Google News vor 20 Jahren aus:

This image shows how Google News on desktop looked in 2002 versus how it looks now in 2022.
Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht, © Google

In der Vergangenheit führte die Plattform immer mal wieder einzelne neue Features ein, um die User Experience zu verbessern – wie etwa vergangenes Jahr eine Funktion, mit welcher Nutzer:innen bei Bedarf ein Carousel verschiedener Artikel zu einer Schlagzeile angezeigt bekommen.

Lokal-News für mehrere Standorte

Bei den aktuellen Änderungen beruft sich Google auf das Feedback der Google-News-Leser:innen. Die Top Stories und Lokal-News werden nun ganz oben angezeigt. Besonders praktisch ist auch die neue Filterfunktion für Lokal-News, mit welcher User verschiedene Standorte, die sie interessieren, hinzufügen können.

This image shows an example of how the Google News desktop page will look like in its new redesign. We've brought local news up to the top of the page and made it easier for you to customize the topics you want to follow
Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht, © Google

Angezeigte Themen selbst auswählen

Mit einer weiteren Neuerung soll die News Homepage noch persönlicher werden. User können nun selbst auswählen, welche Themen ihnen angezeigt werden. Verfügbare Themenbereiche sind unter anderem Business, Technologie, Entertainment und Sport. Über den blauen „Customize“ Button im Bereich „Deine Themen“ können Nutzer:innen Themen hinzufügen, reorganisieren oder löschen.

This image shows a zoomed in example of the customization box you may get if you wan to customize the Your Topics section of Google News. You can select what you want to follow (Business, for example) and reorder them on the page.
Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht, © Google

Faktencheck und Fonds für Journalist:innen

Ebenfalls erfreulich ist eine Ausweitung des Faktencheck-Features. User bekommen nun die vom Faktencheck geprüfte Behauptung sowie die Beurteilung der Aussage durch eine unabhängige Organisation angezeigt. Darüber hinaus können Nutzer:innen nun mehr über die Quellen, die einer Nachricht zugrunde liegen, erfahren. Hierzu müssen sie lediglich auf die drei Punkte klicken, die neben einer News angezeigt werden.

Auch für Journalist:innen gibt es Neuigkeiten: Im Rahmen der Google News Initiative (GNI) öffnet Google nun erstmals die Bewerbungen für den sogenannten Global News Equity Fund:

One of the GNI’s goals is to elevate the work of diverse publications around the world. As part of that effort, we’re officially opening the applications for our Global News Equity Fund, our multi-million dollar commitment to help bring more diversity and equity to the news industry.

Bewerben können sich unabhängige Journalist:innen sowie kleine und mittlere News-Origanisationen, die News für Minderheiten und unterrepräsentierte User produzieren.

Produkttitel sind das Erste, was Kunden bei einer Produktsuche im Internet ins Auge springt. Auch die Suchalgorithmen nutzen die Titel zur Indexierung und für die Bestimmung von Suchrankings. Lerne, wie du effektive Produkttitel erstellst. Jetzt kostenlos herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Über 30.000 Abonnenten können nicht irren. Melde dich jetzt zu unserem NEWSLETTER an: