Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Go Live Together und mehr: YouTube stellt neue Live Stream Features vor

Go Live Together und mehr: YouTube stellt neue Live Stream Features vor

Aniko Milz | 31.03.22

YouTube stellt in einem Video bald ausrollende Features für Live Streams auf der Plattform vor. Dazu gehören Weiterleitungen, Einladungen für Gäste und eine neue Anzeige, um User auf Live Streams aufmerksam zu machen. Diese wurde nun als erstes für alle ausgerollt.

Über den Creator Channel lässt YouTube die Creator (und alle anderen Interessierten) regelmäßig an neuen Entwicklungen teilhaben. In dem Update dieser Woche geht es vorrangig um kommende Features für YouTube Live. Dazu gehören zum Beispiel die Einbindung von Gästen in Live Streams, neue Benachrichtigungen für User, wenn abonnierte Channel live gehen und eine Weiterleitung zu anderen Live Streams.

Live Rings: Anzeige wie auf Instagram zu Live Streams und neuen Stories

Das zweite Feature nennt YouTube Live Rings. Diese zeigen Viewern an, ob ein Account derzeit live ist oder gerade war, oder ob eine Story online ist, die noch nicht angeguckt wurde. Die Ringe sollen zunächst in einigen Bereichen, im Laufe des Jahres aber auf der ganzen Plattform ausgerollt werden. Instagram User werden sich schnell an die neuen Live Rings gewöhnen, schließlich ähneln diese stark den Ringen, die auch Instagram nutzt, um anzuzeigen, dass ein Account eine Story hochgeladen hat oder live ist.

Screenshot YouTube, © Creator Insider

Damit sollen die Reichweite und demnach auch die Viewer-Zahlen für Live Streams und Stories auf YouTube ansteigen. Beim Klick auf ein Profilbild mit einem Live-Stream-Ring werden User direkt zum aktiven Live Stream weitergeleitet.



UPDATE

Nach der Ankündigung vor einigen Wochen hat YouTube nun den offiziellen Roll-out der Story und Live Rings bestätigt. Das heißt, User können nun an mehrere Orten auf der Plattform anhand der Ringe und des „Live“ Markers erkennen, ob ein Creator eine neue Story gepostet hat oder gerade live ist.

Neben dieser Ankündigung hielt YouTube noch eine weitere Neuerung bereit. Bisher war es nur Channel-Betreiber:innen mit mehr als 500 Subscribern möglich, andere Channel in ihren Videotiteln oder Videobeschreibungen zu erwähnen. Diese Grenze hat das Team von YouTube nun aber gestrichen. Das heißt, dass nun auch kleinere Channels auf das Mentions Feature zugreifen können.

Das Update stammt vom 31. März, während die erste Ankündigung zum Roll-out am 21. März erfolgte.




Mit Gästen live gehen

Das neue mobile Kollaborations-Feature „Go Live Together“ dürfte viele Creator erfreuen. Denn damit können über einen Link Gäste in den eigenen Live Stream eingeladen werden. Diese werden, wie von anderen Plattformen bekannt, auf der Hälfte des Bildschirms angezeigt. Ihre Channel-Informationen bleiben jedoch verborgen. Zudem haben Gäste keinen Zugriff auf die Analytics des Streams und erhalten keinen Teil der Einnahmen durch Pre-Roll oder Mid-Roll Ads. Laut Katherine, die im Video des Creator Channels spricht, war dies ein stark nachgefragtes Feature, das nach einer Testphase für mehr Creator ausgerollt werden soll.

Live Viewer zu anderen Channels weiterleiten

Hinter dem etwas sperrigen Namen Cross-Channel Live Redirects versteckt sich ein praktisches neues Feature. Katherine von Creator Insider erklärt:

Today, creators with at least a thousand subscribers can use a feature called live redirect to direct their viewers from a live stream or premier to another livestream or premier on their own channel. But they can’t send their viewers to a livestream or premier hosted on another channel. With this launch, creators with at least a thousand subscribers and no active community guidelines strikes will be able to direct their viewers to a livestream or premier hosted on a different channel.

Das Feature dürfte besonders spannend für Brands und Influencer werden, die zusammenarbeiten. Denn so könnten Viewer des Influencer Live Streams zu einem Live Stream der Brand weitergeleitet werden oder andersherum.

Es bleibt abzuwarten, wie die Creator der Plattform die neuen Funktionen aufnehmen. Sowohl die Live Rings als auch das Go Live Together Feature sollen innerhalb der kommenden Wochen ausgerollt werden. Mit den Updates zeigt YouTube auf jeden Fall, dass Live Streaming ein wichtiger Bereich für die Videoplattform bleibt und man dort bestrebt ist, diesen stets zu verbessern.

Konsumtrends Deutschland 2022

Das solltest du 2022 über deine Kunden wissen!

Whitepaper kostenlos herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*