Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Virtueller Runway in Animal Crossing: New Horizons
© Maison Valentino - Instagram

Virtueller Runway in Animal Crossing: New Horizons

Aniko Milz | 11.05.20

Nintendos Animal Crossing verbucht gerade große Erfolge. Nun sind Modelabel auf das Spiel als Showroom für ihre neuen Kollektionen aufmerksam geworden.

Einige Fashion Brands gehen mit der Zeit und nutzen die Aufmerksamkeit, die Animal Crossing: New Horizons derzeit auf sich zieht. Da wegen des Coronavirus gerade keine Fashion Shows stattfinden können, verlegten Designer wie Marc Jacobs, Sandy Liang und Valentino diese einfach in die virtuelle Welt von Animal Crossing.

Mode online: Wer kauft Kleidung für den eigenen Avatar?

In dem Nintendo-Spiel können Spieler sich nun kostenlos nach der neuesten Mode kleiden. Die Kleidung gibt es einfach zum Download. Jedoch könnten Brands so auch ausloten, wie groß die potentielle Audience für kostenpflichtige Mode ist. Beispielsweise hatte Liang einen Pop-up Store im Spiel eröffnet. Wie Engadget berichtet, standen Spieler dort bis zu zwei Stunden an, um die Download Codes zu erhalten.

Auch online möchten User sich selbst darstellen, künstlerisch ausleben oder einen gewissen Status nach außen tragen. So abwegig ist der Gedanke, den eigenen Avatar für Geld einzukleiden, also nicht mehr. In eine ähnliche Sparte fallen virtuelle Influencer, die seit Jahren immer wieder für Schlagzeilen sorgen. Auch für das beliebte Computerspiel Die Sims gab es bereits extra Accessoires-Packs von Designern zu kaufen. Die Coronakrise könnte diese Entwicklung entscheidend nach vorne tragen. Sollte sich jetzt etablieren, dass Fashion auch virtuell verfügbar gemacht wird oder neue Kollektionen online gelauncht werden, könnte dies auch für die Zeit nach Corona beibehalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*