Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Update: Instagram Threads wird erweitert
© Solen Feyissa - Unsplash

Update: Instagram Threads wird erweitert

Aniko Milz | 08.10.20

Threads, eine der Messaging Apps von Instagram, bekommt ein Update. Damit beraubt sie sich der Funktion, die sie von Instagram Direct abgegrenzt hat.

Die Messenger App Threads von Instagram bekommt ein Update. Wer nicht mitbekommen hat, dass es Threads überhaupt gibt: Keine Sorge, das haben die meisten nicht. Threads ist eine von Instagram Direct abgekoppelte Messenger App, die die Kommunikation mit den engsten Freunden (basierend auf Instagrams enger Freunde Liste) ermöglicht. Doch das ändert sich nun, denn wie Reverse Engineerin Jane Wong und Social-Media-Experte Matt Navarra auf Twitter teilen, erweitert Instagram das Messaging auf alle User.

Ist das das Ende von Threads?

Warum Instagram diese Entscheidung getroffen hat, ist nicht klar. Schließlich wird Threads damit des Kerns seiner Andersartigkeit zu Instagram Direct beraubt. Wie Monica Chin auf The Verge berichtet, hat sie als Nutzerin die „Exklusivität“ der App zu schätzen gewusst. In dem Messenger, der stark an Snapchat erinnert, lassen sich Nachrichten versenden und Fotos teilen, in einem Umfeld, in dem nur die besten und engsten Freunde präsent sind. Mit dem Update wird Threads zwei Postfächer haben und nach wie vor die engen Freunde priorisieren. Doch im zweiten Postfach werden User auch auf alle anderen Nachrichten zugreifen können. Eine Verbindung zum Facebook Messenger wie in der Instagram App ist nach Angaben von Instagram nicht geplant.

Der einzige weitere Unterschied zum Instagram-Direct-Postfach sind die Status-Updates, die Threads anzeigt. Diese erstellt die App automatisch basierend auf dem Standort. Die Status-Updates zeigen zum Beispiel etwas an wie „zu Hause“, „in Bewegung“ oder „niedriger Akkustand“. Während diese Funktion sich abschalten lässt und User auch manuell einen Status einstellen können, ist dies das einzige Feature, das Threads noch von Instagram Direct unterscheidet. Auch im Messenger testete Facebook Anfang des Jahres automatische Status-Updates, was Threads wie eine Testplattform für neue Features wirken lässt. Und warum auch nicht: Die App hat nach der Veröffentlichung und bis jetzt keinen großen Anklang bei den Instagrammern gefunden. Wie Business Insider berichtet, gab es etwa 222.000 Downloads im Oktober letzten Jahres. Das sind etwa 0,1 Prozent der monatlich aktiven User der Plattform. Die perfekte Testgruppe? Es ist nicht zu erwarten, dass die Download-Zahlen in Zukunft steigen, schließlich bietet Threads nichts, was es nicht auch auf Instagram gibt. Daher ist es verwunderlich, dass überhaupt Energie in die Weiterentwicklung der App gesteckt wird. Es bleibt abzuwarten, was der Plan für die Messenger App ist.



Boost your Influencer Marketing
Wie steuere ich Influencer Marketing aus? Welche Systeme nutze ich? Dieses Whitepaper erklärt dir, wie du dein Influencer Marketing durch Einsatz innovativer Technologien individuell, transparent und skalierbar gestaltest.

Jetzt kostenlos herunterladen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*