Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Twitter: GIFs, Fotos und Videos endlich in einem Tweet

Twitter: GIFs, Fotos und Videos endlich in einem Tweet

Niklas Lewanczik | 24.06.22

Bei Twitter kannst du womöglich bald Bilder, Videos und GIFs in einem Tweet kombinieren. Könnten damit Threads reduziert werden?

Du kannst dich nicht entscheiden, ob du deinem Tweet ein Video, ein Foto oder ein GIF anhängst? Das musst du vielleicht bald auch nicht mehr. Denn der Kurznachrichtendienst experimentiert mit einer neuen Funktion, die dir erlaubt, verschiedene Medientypen in einem Tweet zu kombinieren.

Stärkerer Fokus auf einzelne Tweets? Twitter gibt Creatorn mehr Freiraum

Bisher müssen Nutzer:innen auf Twitter mehrere Tweets absetzen, um verschiedene Medientypen wie Videos und Fotos zu teilen. Außerdem können sie Threads kreieren, um das Teilen von Medien und Tweet-Texten in einem inhaltlichen Kontext zu halten. Die Threads bilden auch eine Methode, um trotz des noch vorherrschenden Limits von 280 Zeichen pro Tweet längere Texte auf der Plattform zu integrieren.

Nun könnte Twitter diese beiden Einschränkungen aufheben. Das Unternehmen kündigte kürzlich bereits an, das Feature Twitter Notes in die Testphase zu bringen. Mit diesem können User artikellange Inhalte verfassen und quasi wie einen Tweet auf der Plattform posten. Dieser Content kann gelikt, geteilt und retweetet werden. Auf diese Weise könnte das Zeichenlimit bei Twitter überwunden werden – und Threads würden womöglich weniger häufig auftauchen.

Kombination von Bildern, Videos und GIFs: So sieht der Test aus

Diesen Effekt könnte auch ein anderes neues Feature haben, das die Plattform demnächst einführen könnte. Wie der Reverse Engineer Alessandro Paluzzi entdeckte, testet Twitter aktuell die Integration mehrerer Medientypen in nur einem Tweet. Damit könnten Nutzer:innen Videos, GIFs und Bilder kombinieren und zusammen mit dem Text im Tweet posten. Dementsprechend könnten Threads mit mehreren Tweets, die verschiedene Medien beinhalten, minimiert werden.

Für Creator und Social Media Manager dürfte das eine willkommene Funktion sein. Paluzzi hatte schon 2020 Hinweise auf eine entsprechende Entwicklung entdeckt. Doch erst jetzt gibt es konkrete visuelle Anhaltspunkte dafür, dass das Feature zeitnah ausgerollt wird.

Laut Paluzzi würde es auch möglich sein, mehrere Videos, Fotos oder GIFs in einem Tweet unterzubringen. Im noch nicht offiziellen Ankündigungstext von Twitter heißt es:

Go ahead, mix things up.

Ist diese Funktion eine, die du auf Twitter gern nutzen würdest? Welche Medientypen würdest du dort kombinieren? Lass es uns gern in den Kommentaren wissen.

Im Whitepaper „Puzzle der Personalisierung“ wurden neun unterschiedliche Puzzleteile identifiziert, die analysiert werden. Dazu erhältst du praktische Tipps, um deine Customer Experience zu verbessern und deine digitalen Umsätze zu steigern. Jetzt kostenlos herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Über 30.000 Abonnenten können nicht irren. Melde dich jetzt zu unserem NEWSLETTER an: