Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Kopiert Twitter Clubhouse? Audio Space im Test
© MORAN - Unsplash

Kopiert Twitter Clubhouse? Audio Space im Test

Aniko Milz | 16.11.20

Twitter arbeitet an einem neuen Chat Room Feature. Im Audio Space könnten User miteinander reden und sich austauschen.

Während sich die bestehenden sozialen Netzwerke entweder auf visuelle Inhalte wie Fotos und Videos oder auf Text beschränken, könnte der Kurznachrichtendienst Twitter nun einen neuen Trend launchen. In der Vergangenheit hatte Twitter bereits mit Audio Features experimentiert. Die im Juni gelaunchten Voice Tweets schlugen kurz hohe Wellen, doch schon nach kurzer Zeit war das neue Feature in Vergessenheit geraten. Nun scheint Twitter einen neuen Versuch zu starten und arbeitet am sogenannten Audio Space.

Der Audio Space kann von jedem User geöffnet werden. Wie in einem Chat Room findet sich dort eine Gruppe von Leuten zusammen, um zu kommunizieren. Anders als sonst üblich, läuft die Kommunikation hierbei jedoch nicht via Text sondern via Audio ab. Erstellt man einen Chat Room, kann man wählen, wer in dem eigenen Audio Space reden kann. Wie im Tweet von Reverse Engineerin Jane Manchun Wong zu sehen, gibt es hierbei die Auswahl:

  • Anyone
  • People I follow can talk
  • Only people you invite to speak

Sinnvolles Feature oder heilloses Chaos?

Während der Audio Space eine interessante Möglichkeit bieten kann, um mit den eigenen Followern in Kontakt zu treten, ist noch fraglich, wie sich dies durchführen lässt, ohne in Chaos auszuarten. Schließlich zeigt sich bereits in Video-Konferenzen mit mehreren Menschen, dass es bisweilen schwierig ist, online ein Gespräch zu führen, wenn man sich sieht. Ohne diese visuelle Hilfe, dürfte es fast unmöglich sein, sich nicht gegenseitig ständig ins Wort zu fallen.

Twitter geht mit Audio Space einen ähnlichen Weg wie bereits Clubhouse in Amerika oder die Voicehub App hierzulande. Ebenso wie bei Video Chats könnten auch bei Audio Chats die fehlenden sozialen Kontakte aufgrund der Coronapandemie zu einem Erfolg beitragen. Ob Audio Space in den kommenden Wochen und Monaten ein Trend wird, bleibt abzuwarten. Schließlich ist das Feature offiziell noch nicht gelauncht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*