Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Nach massenhafter Clip-Entfernung: Twitch entschuldigt sich bei Creatorn
© Caspar Camille Rubin - Unsplash

Nach massenhafter Clip-Entfernung: Twitch entschuldigt sich bei Creatorn

Nadine von Piechowski | 12.11.20

Aufregung bei Twitch: Vergangene Woche löschte die Streaming-Plattform zahlreiche Videos. Der Grund: Die Clips beinhalten nicht lizenzfreie Musik. Jetzt entschuldigte sich Twitch bei den Usern dafür.

Twitch entschuldigte sich via Blogpost bei den Creatorn für das massenhafte Löschen von Videos. Die Streaming-Plattform sah sich gezwungen, Videos-on-demand (VOD) und Clips zu entfernen, da in diesen urheberrechtlich geschützte Musik verwendet wurde. Nachdem Twitch an betroffene Creator eine E-Mail versendet hatte, in der diese aufgefordert werden, die eigenen Videos zu löschen, übernahm Twitch die Entfernung später selbst.

Dass eine Vielzahl von Videos von der Plattform entfernt wurden, sorgte bei den Usern für Unmut. Twitch sah sich zeitweise sogar einem regelrechten Shitstorm gegenüber. Mit dem Blogpost möchte der Streaming-Dienst augenscheinlich die Wogen glätten.

Videos gelöscht: Twitch erklärt wieso

Für viele Creator ist die plötzliche Entfernung besonders ärgerlich, da sie zuvor nicht ausreichend aufgeklärt wurden. Dafür entschuldigt sich Twitch nun und versucht, sich zu erklären. So heißt es:

When we receive a DMCA [Digital Millennium Copyright Act, Anm. der Redaktion] notification, we process the notification in accordance with our DMCA Guidelines. This includes removing the content, sharing the details with the channel owner, and tracking the allegation. […] This policy is important because we respect the rights of all creators, including those who create or record music […] .

Weiter schreibt Twitch, dass die Anzahl der DMCA Notifications rapide angestiegen sei. Das bekämen nun leider auch die Creator zu spüren:

How did we get to this moment? Until May of this year, streamers received fewer than 50 music-related DMCA notifications each year on Twitch. Beginning in May, however, representatives for the major record labels started sending thousands of DMCA notifications each week that targeted creators’ archives, mostly for snippets of tracks in years-old Clips. This means two things: 1) if you play recorded music on your stream, you need to stop doing that and 2) if you haven’t already, you should review your historical VODs and Clips that may have music in them and delete any archives that might. We were as surprised by this sudden avalanche of notifications as many of you were.

Entschuldigung an Creator: Twitch gesteht Fehler ein

Die Streaming-Plattform bestätigte, dass sie massenhaft Videos gelöscht hätte, die gegen den DMCA verstoßen würden, weil dies gesetzlich vorgeschrieben sei. Allerdings entschuldigt sich Twitch bei den Creatorn für den mangelnden Support in dieser Angelegenheit. So hätte der Streaming-Dienst laut eigener Aussage, vor langer Zeit bessere und benutzerfreundlichere Tools zur Verfügung stellen müssen. So wäre eine derartige Situation gar nicht erst entstanden. Twitch schreibt:

We’re truly sorry for these mistakes, and we’ll do better.

Trotz der Entschuldigung dürften sich viele Creator zunächst von der Plattform abwenden. Denn viele sehen in der Entfernung ihrer VOD die Zerstörung ihrer bisherigen Arbeit. Der Twitch Streamer Devin Nash warf dem Streaming-Dienst sogar vor, das Lebenswerk der Creator zu zerstören. Ob sich die User aufgrund der Copyright-Streitigkeiten wirklich von der Twitch abwenden, bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*