Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Top 8: Social Media Marketing Trends 2022

Top 8: Social Media Marketing Trends 2022

Aniko Milz | 16.09.21

Blick in die Glaskugel: Auf welche Trends sollten wir uns für 2022 vorbereiten und die Social-Media-Strategie anpassen?

Wie jede Strategie sollte auch die Social-Media-Planung mit etwas Vorlauf durchdacht werden. Schon jetzt kann es also sinnvoll sein, sich mit der eigenen Ausrichtung in den sozialen Netzwerken für 2022 zu beschäftigen. Dazu sollte vor allem ein Blick auf bestehende und vermutlich kommende Trends geworfen werden.

Diese Trends bleiben und kommen für 2022

Leider verfügen wir auch in 2021 noch nicht über eine Glaskugel, die Social-Media-Verantwortlichen und Advertisern die Trends des kommenden Jahres verrät. Doch das Team von Red Website Design hat es sich zur Aufgabe gemacht, kommende Trends so gut es geht zu identifizieren und die Ergebnisse in einer Infografik zusammengefasst. Zu den identifizierten Social Media Trends 2022 gehören:

  • Social Commerce: Durch die Pandemie ist Online Shopping stark angestiegen und durch neue Features sind potentielle Buyer auch auf Social Media auf der Suche.
  • Kurzvideos: TikTok und Instagram Reels haben Kurzvideos so populär gemacht. Eine Studie prognostizierte, dass 82 Prozent des Online Contents aus Videos bestehen wird.
  • Social Media im Alltag: Die Bildschirmzeit steigt und steigt und soziale Medien tragen ihren Teil dazu bei. Die Nutzung von sozialen medien wird 2022 stärker als je zuvor in unseren Alltag eingebunden.
  • Facebook: Facebook mag nicht so hipp wie TikTok sein, doch das soziale Netzwerk bleibt mit seinen 1,8 Milliarden täglichen Usern zunächst an der Spitze der Social-Plattformen.
  • Bite-sized Content: Die Aufmerksamkeitsspanne von Usern sinkt, demnach wird auch Postings auf Social Media immer weniger Aufmerksamkeit zuteil. Content muss daher kürzer und komprimierter werden.
  • Augmented Reality: AR und VR befinden sich immer noch in einer relativ frühen Entwicklungsphase, doch Social Apps wie Instagram nutzen die Funktionen bereits, zum Beispiel in Filtern. Der Markt dürfte in den kommenden Jahren noch stark wachsen.
  • User Generated Content: User Generated Content wird oft als authentischer und vertrauenswürdiger wahrgenommen. Kein Wunder, dass Businesses in 2022 stärker auf UGC in ihrer Social-Media-Strategie bauen sollten.
  • Reddit: Reddit Communities können Inspirationen für Businesses geben. So entstand beispielsweise Discord aus dem Bedarf des Subreddits r/LoL. Es ist zu erwarten, dass auch andere Geschäftsideen hier entstehen.
© Red Website Design

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*