Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
TikTok-Verkauf geht in die nächste Runde: Trillers Chancen steigen
© Hello Im Nik - Unsplash

TikTok-Verkauf geht in die nächste Runde: Trillers Chancen steigen

Aniko Milz | 03.09.20

TikToks Zukunft bleibt ungewiss, doch bald steht eine Entscheidung an. Einschränkungen vonseiten der chinesischen Regierung könnten einen Vorteil für den potentiellen Käufer Triller bedeuten.

Die Deadline, die US-Präsident Donald Trump für den Verkauf des US-Geschäfts der Video App TikTok gesetzt hat, rückt näher. Mitte September muss eine Entscheidung getroffen sein. Mit mehreren potentiellen Käufern ist TikTok laut Insider-Quellen, auf die CNBC sich beruft, noch im Gespräch. Der Übernahmepreis rangiert dabei zwischen 20 und 30 Milliarden US-Dollar. Doch neue Export-Regelungen der chinesischen Regierung erschwerten kürzlich den Verkauf der App. Es verbleiben vier Optionen für TikTok und die potentiellen Käufer, die Konkurrenz-App Triller als Bietenden plötzlich stärker dastehen lassen.

Welche Optionen bleiben?

Twitter User Axel Karlsson listet die Optionen auf:

  • Der Verkauf der TikTok App ohne den Algorithmus
  • Der Buyer kann in einer Übergangsphase den Algorithmus noch nutzen, während ein neuer entwickelt wird
  • Eine Ausnahmeerlaubnis bei der chinesischen Regierung einholen
  • Eine Genehmigung von ByteDance einholen, den Algorithmus zu verwenden

Welche Interessierten bleiben?

Doch wer sollte Interesse an TikTok ohne den dazugehörigen Algorithmus haben? Schließlich macht dieser den Charakter der App aus. Das User Engagement und die Zeit, die diese User auf der Plattform verbringen, kommt hauptsächlich durch die guten Vorschläge im Feed der App zustande. Business Insider berichtet, dass einer der Interessierten gar nicht unbedingt auf den Algorithmus der App aus ist: Konkurrenz-App Triller ist bisher neben Größen wie Microsoft und Oracle ein eher zu vernachlässigender Bieter gewesen. Triller bot 20 Milliarden US-Dollar für TikTok und gab dabei an, eher am Branding der App als an dem Algorithmus interessiert zu sein.

Statements von TikTok gibt es bisher noch nicht. Für weitere Entwicklungen muss auf eine Reaktion von der chinesischen Regierung gewartet werden. Da die Deadline schon in knapp zwei Wochen ansteht, dürfte hier im Laufe der nächsten Tage eine Entscheidung getroffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*