Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Spotify verkauft jetzt Tickets für Online-Konzerte
© Canva, Spotify

Spotify verkauft jetzt Tickets für Online-Konzerte

Caroline Immer | 20.05.21

Die Musikplattform geht einen Schritt in Richtung E-Commerce und startet eine Reihe virtueller Konzerte mit fünf verschiedenen Künstler:innen. Die Tickets sollen je 15 Euro kosten.

Das vergangene Jahr war kein einfaches für die Musik- und Event-Branche. Ein Großteil der Künstler:innen konnte in den letzten Monaten auf kaum einer Live Show auftreten. Viele griffen auf Live Streams oder aufgezeichnete Konzerte zurück, um ihren Fans dennoch etwas bieten zu können. Und auch Spotify scheint nun Interesse am Geschäft der virtuellen Konzerte gefunden zu haben. Denn die Audio-Streaming-Plattform kündigte an, im Mai und Juni fünf Online-Konzerte auf Spotify anzubieten.

Shows von The Black Keys und Leon Bridges, Tickets kosten 15 Euro

Die Tickets können zu einem Preis von 15 Euro erworben werden. Zu den Künstler:innen, deren Shows Spotify im Mai und Juni zeigen wird, gehören The Black Keys und Rag’n’Bone Man. Auch Leon Bridgers und Bleachers sind dabei. Die einzige Künstlerin im Bunde ist girl in red.

© Spotify

Die Shows sind aufgezeichnet, werden aber nur zu vier verschiedenen Zeiten gezeigt. Herunterladen können die User die virtuellen Konzerte nicht. Ebenso sind die Tickets weder übertragbar noch erstattungsfähig, wie Spotify in einem FAQ erklärt.

Spotify Account als Teilnahmevoraussetzung

Um an den Konzerten teilnehmen zu können, benötigen Interessierte einen Spotify Account. Hierbei ist es egal, ob es sich um ein Premium-Konto oder einen kostenlosen Account handelt.

Spotify konnte in den vergangenen Monaten über 2 Milliarden Euro Umsatz machen, und verzeichnet nun ganze 356 Millionen User. Der Plattform geht es in der Coronakrise also alles andere als schlecht – und nun hat Spotify durch die Online-Konzerte eine weitere Einnahmequelle in die Wege geleitet. Es bleibt abzuwarten, wie viele User sich für die, mit 15 Euro doch recht teuren, Tickets interessieren werden. Schließlich gibt es, etwa auf YouTube oder Instagram Live, eine ganze Reihe von Live Shows und aufgezeichneten Konzerten, die die Nutzer:innen überhaupt nichts kosten.

Erfahre jetzt, wie du dich optimal auf das Google Page Experience Update vorbereitest: Infos, Erklärungen und To-Do-Liste inklusive! Jetzt kostenlos herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*