Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Snapchat: Vertikale Swipe-Bewegung bei TikTok geklaut
© @artb2668 - Twitter

Snapchat: Vertikale Swipe-Bewegung bei TikTok geklaut

Aniko Milz | 14.07.20

Nachdem die Video App TikTok die Social-Welt im Sturm eroberte, kopiert Konkurrent Snapchat nun das beliebte vertikale Scrollen.

TikTok hat sich als beliebte App besonders unter jüngeren Usern behauptet. Auch Marken und Unternehmen wagen sich zunehmend auf die Video App. Konkurrenten wie Facebook und Instagram versuchen nachzuziehen und entwickeln eigene an TikTok angelehnte Features. Nun steigt auch Snapchat in den Ring und versucht mit einer neuen UX seine Anwender zu halten. Ab sofort testet Snapchat eine vertikale Swipe-Bewegung, die es Usern ermöglicht, zum nächsten Inhalt zu gelangen. Diese Geste war ursprünglich von TikTok etabliert worden.

Snapchat zeigt die neue Swipe-Funktion

Twitter User Arthur teilte Fotos und ein Video der neuen Funktion. Wie auf dem Bild zu sehen ist, ergänzte Snapchat eine kurze Anleitung, welche Gesten möglich sind und was sie bewirken. Demnach würde ein Wischen von unten nach oben zum nächsten Video führen. Ein Tippen vergrößert das Video und mit einem Wischen nach rechts oder links kann die Discover Page verlassen werden.

Die vertikale Swipe-Bewegung wird derzeit lediglich auf der Discover Page von Snapchat getestet und noch nicht in den Stories. Snapchat hat bisher kein offizielles Statement zu dem Test abgegeben. TechCrunch gegenüber äußerte ein Sprecher nur, dass Snapchat ständig an neuen Features arbeitet:

We’re always experimenting with new ways to bring immersive and engaging content to our mobile-first Snapchat community,

TikTok auf dem Prüfstand: Können andere Apps nun aufholen?

Snapchats Test einer vertikalen Swipe-Bewegung kommt zur gleichen Zeit, in der auch Instagram mit Reels die Funktionalität von TikTok kopiert hat. Das dürfte kein Zufall sein. Letzten Monat verbot Indien TikTok, nun wird auch in Amerika überlegt, die App zu blockieren. Für andere Social Apps bedeutet dies einen großen Vorteil. Besonders wenn sie bei Usern beliebte Funktionalitäten einfach kopieren und in ihre eigenen Dienste einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*